Bookmark

6 Tipps, damit dein Kind dir besser zuhört

Wenn Kinder nicht hören, ist das selten eine böse Absicht. Uns hat die Kinderpsychologin Katharina Meier-Batrakow erklärt, warum Kleinkinder schlechte Zuhörer sind. Sie gibt 6 wichtige Kommunikationstipps.

Inhalt geprüft von Katharina Meier-Batrakow, Psychologin

Bild 1/8
Warum hört mein Kind nicht?Der Grund dafür sind weder schlechte Manieren, noch böse Absicht. Wenn Kinder nicht (sofort) hören, liegt das daran, dass sie in ihrer Sprachentwicklung meist noch nicht so weit sind, um Gesprochenes ausreichend zu verarbeiten und zu verstehen. „Kinder fokussieren sich eher auf einzelne Schlüsselworte und die Mimik und Gestik der sprechenden Person“, erklärt die Kinderpsychologin Katharina Meier-Batrakow.
Aktives Zuhören kann kleine Köpfchen ziemlich fordern. Es erfordert Aufmerksamkeit und Konzentration. Liegt die aber gerade bei etwas anderem, zum Beispiel während des Spielens, stellt dein Kind unabsichtlich erstmal auf Durchzug. Und das führt dazu, dass du dich millionenfach wiederholen musst. Die folgenden sechs Kommunikationstipps können dir aber helfen.
Bild 2/8
Wenn Kinder nicht hören: aktiv werden
Bild 3/8
Wenn Kinder nicht hören: einfache Sprache
Bild 4/8
Wenn Kinder nicht hören: persönliche Sprache
Bild 5/8
Wenn Kinder nicht hören: Wiederholungen
Bild 6/8
Wenn Kinder nicht hören: Informationen statt Befehle
Bild 7/8
Wenn Kinder nicht hören: Vorbild sein
Bild 8/8

Pin mich! Merke dir diesen Artikel auf deiner Pinnwand.

Pin: "Tipp, wenn das Kind nicht hört"
Top