Bookmark

Tipps für den ersten Schultag – so gelingt der Schulstart

Jetzt wird es ernst: Deinem Kind steht sein erster Schultag bevor. Der Schulstart löst oft bei Eltern und Kindern Nervosität aus. Ihr müsst aber gar keine Angst haben, denn es gibt einige Dinge, die den Schulanfang erheblich erleichtern können. Falls dein Kind ein bisschen Angst vor dem ersten Schultag hat, könnt ihr diese Tricks ausprobieren.

Dein Kind hat Angst vorm ersten Schultag? Probiere diese Tricks

Das muss dein Kind vor dem Schulstart schon können

Viele Eltern denken, dass ihr Schulkind vor seinem ersten Tag schon gut Lesen, Schreiben und Rechnen können sollte. All diese Dinge lernen Kinder aber erst in der Schule, es gibt also keinen Grund, deinem Kind schon vor dem ersten Schultag Druck zu machen. Laut Manon Sander, Grundschullehrerin und Ratgeber-Autorin sollten Kinder vor der Einschulung ihren eigenen Namen schreiben können. In einem Interview mit der Welt rät sie Eltern, ihren Kindern spielerisch Buchstaben und Zahlen beizubringen – aber keinen Druck auf sie auszuüben. „Wecken Sie spielerisch Neugier an Buchstaben. Zum Beispiel indem Sie gemeinsam mit dem Kind Buchstaben auf Straßenschildern und Werbeplakaten.“

Ein Kind sollte vor dem Schulstart auch Alltagsgegenstände benennen können, vollständige Sätze sprechen sowie Aufforderungen verstehen und umsetzen können. Diese Dinge werden zum Beispiel auch in der Schuleingangsuntersuchung getestet. Mehr dazu kannst du im Artikel „Schuleingangsuntersuchung: Was erwartet uns bei der Einschulungsuntersuchung?“ nachlesen.

Das darf vor dem ersten Schultag nicht fehlen

Der Schulstart steht bevor? Da ist dein Kind sicherlich ein bisschen nervös – jetzt wird alles anders. Ein neuer Tagesablauf, ein neues Umfeld und viele neue Regeln. Schon vor der Einschulung hört dein Kind wahrscheinlich, dass jetzt der „Ernst des Lebens“ beginnt (auch, wenn das nur als Witz gemein ist) und, was es in der Schule alles nicht mehr darf oder was man dort können und machen muss. Klar, dass der Schulanfang dein Kind nervös machen kann. Du kannst aber ein paar Dinge tun, damit dein Kind sich auf den ersten Schultag freut.

Der richtige Schulranzen

Der Schulstart macht so viel mehr Spaß, wenn dein Kind einen coolen Schulranzen hat, den es am ersten Schultag stolz tragen kann. Der Rucksack sollte nicht nur rückenfreundlich und groß genug für alle Schulsachen sein – er sollte deinem Kind auch gut gefallen. Stiftung Warentest testet auch regelmäßig aktuelle Schulranzen-Modelle – auf der Website findest du die aktuellen Ergebnisse und Tipps für deinen Rucksack-Kauf.

Alle nötigen Schulsachen

Dein Schulkind braucht jetzt dann einige Schulsachen. Stifte, Hefte, Radiergummis, und vieles mehr. Viele Schulen geben schon vor dem Schulstart eine Einkaufsliste an die Eltern. Fall du keine Liste bekommen hast, kannst du dich auch die kleinen Notwendigkeiten beschränken. Wenn du sie zusammen mit deinem Kind kaufst, kann das Vorfreude auf den Schulanfang auslösen.

 

Video-Empfehlung

Die perfekte Schultüte

Wenn das in eurer Stadt üblich ist, solltest du deinem Kind eine Schultüte mitgeben, damit sein erster Schultag etwas ganz Besonderes wird. Laut der Süddeutschen Zeitung geben Eltern oft mehr als 100 Euro für die Schultüte ihrer Kleinen aus. Das alles ist aber absolut kein muss – dein Kind freut sich auch über Kleinigkeiten zum Schulstart.

Auch Schultüten selbst können teuer sein. Damit der Schulanfang nicht zu teuer wird, könnt ihr auch einfach Schultüte selbst basteln und dekorieren. Anleitungen und Bastelideen findest du auch im Artikel „Schultüte basteln: Anleitung und Deko-Ideen für Mädchen & Jungs“.

Schulwegtraining

Damit die Einschulung problemlos abläuft, empfiehlt das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus , den Schulweg (oder Weg zur Bushaltestelle) schon vorher abzugehen. „Machen Sie [ihr Kind] auf Gefahrenquellen aufmerksam, üben Sie das richtige Verhalten im Straßenverkehr.“ Die deutsche Verkehrswacht hat Empfehlungen für einen sicheren Schulweg für Eltern bereitgestellt.

 

Gute Vorbereitung für den Schulanfang – 5 Tipps für dich

Zum Schulstart deines Kindes kannst du einige Dinge beachten – dann wird die Einschulung sicherlich zum Erfolg:

#1 Versprich nichts, was du nicht halten kannst: Versichere deinem Kind nicht, dass sein erster Schultag supertoll wird – das kannst du nämlich nicht wissen. „Du findest da sicherlich viele Freunde“ – „Dir macht das Lernen mit Sicherheit total viel Spaß“. Das macht deinem Kind vielleicht Freude auf den Schulstart, wenn diese Erwartungen dann aber nicht geweckt werden, ist dein Kind von der Schule nur enttäuscht.

#2 Mach dein Kind nicht nervös: Ständige Fragen wie „Bist du schon aufgeregt?“ oder „Freust du dich schon?“ führen nur zu Angst vorm Schulanfang. Du solltest außerdem selbst ruhig bleiben – dann bleibt dein Kind auch ruhig.

#3 Erzähle deinem Kind positive Geschichten von deiner Einschulung: Du kannst deinem Kind eine positive Einstellung zur Schule vermitteln, ohne ihm Versprechungen zu machen. „Mein erster Schultag hat total viel Spaß gemacht!“. So kannst du Vorfreude erzeugen.

#4 Sei pünktlich: Das gilt für den ganzen Tag. Steht rechtzeitig auf und schau, dass du dein Kind pünktlich zur Schule bringst. Außerdem solltest du, wenn möglich, schon vor Schulschluss da sein, damit dein Kind nicht lange auf dich warten muss. Das kann dein Schulkind nämlich verunsichern.

#5 Gib deinem Kind eine Brotzeit mit: Für einen entspannten Schulanfang, solltest du auch an die Brotzeit denken. Süßigkeiten sind hier nicht ratsam. Besser ist ein Vollkornbrot mit Käse oder Wurst, dazu eine Banane, Gurke oder Apfel – perfekt für dein Schulkind! Auf der Webseite vom Bundeszentrum für gesundheitliche Aufklärung findest du Tipps und Infos für das perfekte Pausenbrot!

Schulstart geschafft – das gibt es jetzt zu beachten

Was kommt nach dem ersten Schultag? Der zweite natürlich! Nach dem ersten Tag hat dein Kind sicherlich viel zu erzählen. Hör dabei auch gut zu und zeige Interesse am Schulleben deines Kindes. Frage nach dem Namen seiner Lehrer und Klassenkameraden – das hilft auch deinem Kind, sich die Namen zu merken.

Du kannst außerdem den Ranzen checken. Manchmal geben Lehrer am Schulanfang Zettel oder Notizen mit wichtigen Daten oder Aufgaben. Du kannst deinem Schulkind auch jetzt schon eine Routine beibringen: Zum Beispiel jeden Abend schon den Schulranzen anhand des Stundenplans packen. Dafür kannst du unseren Stundenplan für den Schulstart nutzen!

Nach dem Schulstart beginnt für dein Kind der Schulalltag – Lernen, Üben und Hausaufgaben. Hier solltest du darauf achten, dass dein Kind nicht frustriert wird, da es sonst schnell die Lust an der Schule verlieren kann. Gerne kannst du deinem Kind in der Zeit nach dem Schulanfang bei seinen Aufgaben helfen. Das heißt aber nicht, dass du sie ihm abnehmen solltest. Gib Hilfestellungen und Lösungsvorschläge.

Hilfe, mein Kind mag die Schule nicht!

Wenn Schulkinder sich an die neue Routine gewöhnt haben, sind die oft stolz auf sich selbst. Es ist aber auch ganz normal, wenn die anfängliche Freude über die Einschulung nach einiger Zeit ein bisschen schwindet. Ganz verschwinden sollte sie allerdings nicht! Wenn dein Kind einige Zeit nach dem Schulstart gar nicht mehr in die Schule will, dann solltest du herausfinden, woran das liegt. Dafür kannst du mit deinem Kind reden und seinen Lehrer fragen, woher die Veränderung stammen könnte. Wenn das Kind im Unterricht immer fröhlich ist und sich mit den Mitschülern gut versteht, kann es nur eine Phase sein, die sich legt.

 


Quellen

  • Mareike Knoke: Schulanfang – die besten Tipps für nervöse Erstklässler-Eltern (2014) Auf: Welt Online: https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article131520970/Die-besten-Tipps-fuer-nervoese-Erstklaessler-Eltern.html (Letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Tipps zum Schulanfang: Schulweg, Ranzen, Pausenbrot (Stand 2019) Auf: kindergesundheit-info.de. https://www.kindergesundheit-info.de/themen/entwicklung/entwicklungsschritte/einschulung/tipps-zum-schulanfang/ (Letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Stiftung Warentest: Schulranzen im Test – Nur 8 von 22 sind gut zu sehen und gut zu tragen (2019). Unter: https://www.test.de/Schulranzen-im-Test-1765493-0/ (Letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Matthias Kohlmeier: Grundschule – Aller Anfang ist teuer (2018). Auf: Süddeutsche Zeitung Online. https://www.sueddeutsche.de/bildung/grundschule-aller-anfang-ist-teuer-1.4117813 (Letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus: Die Grundschule in Bayern (Stand 2019) Unter: https://www.km.bayern.de/eltern/schularten/grundschule.html (Letzter Aufruf: Juni 2019)
  • Präsidium und Vorstand der Deutschen Verkehrswacht: Empfehlungen für den Schulweg (2008). Auf: Deutsche Verkehrswacht. https://www.deutsche-verkehrswacht.de/nc/home/positionen/beschluesse-2008/empfehlung-fuer-den-schulweg.html?sword_list%5B0%5D=schulweg (Letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Zentrum Bayern Familie und Soziales Bayrisches Landesjugendamt: Der erste Schultag (Stand 2019) Auf: Eltern im Netz: https://www.elternimnetz.de/kinder/schulkind/schultag.php (Letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Stiftung Warentest: Special Einschulung: Was wichtig ist für einen guten Start (2019) Unter: https://www.test.de/Special-Einschulung-Was-wichtig-ist-fuer-einen-guten-Start-1243089-0/ (Letzter Zugriff: Juni 2019)