Bookmark

Kindergeburtstag-Spiele: 18+ Geburtstagsspiele, die allen Kindern Spaß machen

Hier findest du mehr als 18 Kindergeburtstag-Spiele: für drinnen und draußen, zum Toben oder Knobeln. Außerdem geben wir Empfehlungen, welche Spiele sich für den Kindergeburtstag ab welchem Alter eignen und haben lustige Inspirationen für Mottopartys. Diese Geburtstagsspiele kommen garantiert an!

Kindergeburtstag: Spiele. die wirklich Spaß machen!
Kindergeburtstag: Spiele. die wirklich Spaß machen!
© Kelley Bozarth / Unsplash

Für den Kindergeburtstag Spiele gut planen

Geburtstagsspiele sind eine gute Möglichkeit die Party-Meute unter Kontrolle zu halten und sinnvoll zu beschäftigen. Ein bisschen Planung im Vorfeld lohnt sich daher. Nicht jedes Spiel eignet sich für jeden Geburtstag. Der Platz, das Alter der Kinder und ob am Kindergeburtstag die Spiele drinnen oder draußen stattfinden sind entscheidende Kriterien.

Unsere Übersicht:

Egal zu welchem Kindergeburtstag: Spiele-Klassiker gehen immer

Diese Kindergeburtstagsspiele haben schon Generationen überlebt und stehen definitiv ganz oben auf der Beliebtheitsskala.

Topfschlagen: ab 3 Jahren

Topfschlagen ist mit das berühmteste Geburtstagsspiel überhaupt! Einem Kind werden die Augen verbunden. Danach wird es im Raum gedreht, damit es die Orientierung verliert. Ein Topf wird an einer beliebigen Stelle im Raum versteckt unter dem sich eine Süßigkeit verbirgt. Das Kind erhält nun einen Kochlöffel mit dem es vor sich schlägt, während es im Krabbelgang versucht, den Topf zu finden. Die anderen Kinder geben Richtungshinweise indem sie „warm“ oder „kalt“ rufen. Hat das Kind den Topf gefunden, darf es die Augenbinde abnehmen und zur Belohnung die Süßigkeit unter dem Topf essen.

Watte pusten: ab 4 Jahren

Zwei Kinder stellen sich gegenüber an einen Tisch. In der Mitte des Tisches liegt ein Stück Watte. Mit einem Strohhalm oder einem Röhrchen versuchen die Kinder nun das Wattestückt auf die gegnerische Seite zu pusten, sodass es dort herunterfällt. Dabei dürfen die Hände nicht benutzt werden und der Körper sollte möglichst nicht gebeugt werden. Wer das nicht beachtet, verliert. Das Kindergeburtstagsspiel wird drei Runden gespielt. Der Gewinner darf sich eine Süßigkeit aussuchen.

Mehltauchen: ab 5 Jahren

Es macht ein bisschen Sauerei und es gibt Süßigkeiten zu gewinnen: Mehltauchen ist ein echter Kindergeburtstag Spiele-Klassiker. Jedes Kind erhält einen tiefen Teller/ Schüssel mit Mehl. Der Spielleiter versteckt einige Süßigkeiten zum Beispiel Gummibärchen, Schokoeier und so weiter im Mehl. Je kleiner die Süßigkeit desto schwerer ist es, sie zu finden. Die Kinder verschränken ihre Arme hinter dem Rücken und der Spielleiter gibt das Startsignal. Nun müssen die Kinder nur mit dem Mund nach den Süßigkeiten „tauchen“. Wer zuerst alle versteckten Dinge gefunden hat, hat gewonnen. Die Süßigkeiten dürfen danach selbstverständlich vernascht werden.

Reise nach Jerusalem: ab 6 Jahren

Die Reise nach Jerusalem eignet sich immer als Spiel für Kindergeburtstage – oder als Faschingsspiel. Es werden zwei Reihen an Stühle aufgestellt, diese zeigen mit dem Rücken zueinander. Es gibt einen Stuhl weniger als Kinder. Ein Spielleiter schaltet Musik an und die Kinder laufen im Kreis um die Stuhlreihen. Wenn die Musik stoppt, muss sich jedes Kind einen Platz suchen. Das Kind, welches keinen Platz erwischt, scheidet aus. Nun wird wieder ein Stuhl herausgenommen. So geht man bis zum Spielende weiter vor. Gewinner ist das Kind, welches in der letzten Runde den letzten Platz ergattert.

Kindergeburtstag-Spiele für drinnen

Das Wetter spielt mal wieder nicht so mit wie gewollt? Kein Problem, mit diesen Spielen wird es drinnen mindestens genauso schön!

Schuhmix

Für dieses Geburtstagsspiel kann es wirklich regnen, stürmen oder schneien: diese Spiele-Idee funktioniert immer! Alle Kinder ziehen ihren rechten Schuh aus und werfen ihn in die Mitte. Dann werden die Schuhe tüchtig vermischt. Auf ein Startzeichen muss jedes Kind seinen Schuh wiederfinden und anziehen. Das letzte Kind hat verloren beziehungsweise muss ausscheiden.

Flugsimulator

Lege ein großes Laken auf den Boden. Fast alle Kinder stehen drum herum, ein Kind legt sich auf das Laken. Jetzt ergreifen die Kinder den Rand des Lakens und heben es an. Dieses Kindergeburtstagsspiel eignet sich natürlich nur, wenn die Kinder schon etwas größer sind und stark oder zahlreich genug sind. Jetzt wird das Laken hin und her geschwenkt, jedes Kind darf einmal darin liegen.

Verstecken im Dunkeln

Verstecken eignet sich immer für Kindergeburtstags-Spiele. Drinnen könnt ihr diese etwas andere Variante ausprobieren. Ein beliebiger Raum wird vollständig abgedunkelt. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass sich keine möglichen Gefahrenquellen im Raum befinden. Es gibt einen Fänger. Dieser geht vor den abgedunkelten Raum und zählt von 30 Sekunden runter. Die anderen Kinder verstecken sich in dieser Zeit. Ist die Zeit abgelaufen, kommt der Fänger in den Raum und versucht die anderen Kinder zu finden. Hier müssen besonders die Ohren gespitzt werden. Das erste Kind, das gefunden wird, ist der nächste Fänger. Das letzte hingegen, hat gewonnen.

Dieses Versteckspiels ist natürlich perfekt, wenn ihr einen Kindergeburtstag rund um Halloween plant. Unser Tipp: Hier findest du weitere Halloween-Spiele.

Kindergeburtstag-Spiele für draußen

Besonders Sommerkinder werden diese Spiele lieben, hier kann man sich so richtig austoben!

Wasserträger

Im Garten werden zwei mit Wasser gefüllte Eimer und ein Stück weiter entfernt zwei leere Eimer aufgestellt. Die Kinder werden in zwei Mannschaften aufgeteilt und stehen mit je einer Mannschaft hinter den gefüllten Eimern. Jede Mannschaft hat eine Schöpfkelle, mit der nach „Anpfiff“ von je einem Kind Wasser zum leeren Eimer transportiert und dort hineingekippt wird. Das Kind läuft dann mit der leeren Kelle zurück und übergibt sie dem nächsten Kind aus seiner Mannschaft. Gewonnen hat die Mannschaft, die nach Ablauf einer bestimmten Zeit das meiste Wasser im zuvor leeren Eimer gesammelt hat. Eines der Spiele auf einem Kindergeburtstag, bei dem Kampfgeist aufkommt!

Karton-Autos

Dieses Geburtstagsspiel ist nicht nur für Jungs! Jedes Kind erhält einen großen Karton, der mit Fingerfarbe als Auto bemalt wird. Dann steigt jedes Kind in seinen Karton, der Boden wird geöffnet und es gibt ein Wettrennen mit Preisverteilung.

Luftballons zertreten

Bei diesem Kinderspiel kann es am Geburtstag auch mal lauter werden. Jedes Kind bekommt einen Luftballon mit einem Faden ans Bein gebunden. Jetzt müssen die Kinder versuchen, sich gegenseitig die Luftballons kaputt zu treten, ohne dass der eigene Ballon kaputt gemacht wird.

Geburtstagsspiele mit Bewegungsspaß

Hier kommen die Sportskanonen auf ihre Kosten!

Lügengeschichten

Bei diesem Kindergeburtstags-Spiel erzählt ein Erzähler eine Geschichte mit möglichst vielen Unwahrheiten. Schwindelt er, müssen die Zuhörer sofort „Du lügst!“ rufen und sich hinter ihren Stuhl stellen. Wer sitzen bleibt, scheidet aus. Wer übereifrig an einer nicht gelogenen Stelle „Du lügst!“ ruft, scheidet ebenfalls aus.

Knalltüten

Die Mitspieler werden bei diesem Spiel in zwei Gruppen aufgeteilt, Start und Ziel der Rennstrecke werden festgelegt. Am Ziel liegt für jeden eine Papiertüte (z. B. Butterbrot-Tüte). Auf Kommando rennen die ersten Spieler los, blasen die Tüte auf und lassen sie knallen. Das ist das Startzeichen für den nächsten Läufer der Gruppe. Die Staffel, die zuerst alle Tüten zum Knallen gebracht hat, hat gewonnen.

Autorennen

Du befestigst je ein langes Band an zwei großen Spielzeugautos, zum Beispiel Holzautos, das du am anderen Ende an einer leeren Toilettenpapierrolle befestigst. Markiere eine Ziel-Linie. Je zwei Kinder müssen nun um die Wette die Bänder auf der Rolle aufwickeln, ohne dabei das Band anzufassen. Der Sieger wird mit einem Stück Krepppapier geehrt. Ein Geburtstagsspiel, bei dem Geschick gefragt ist.

: auch interessant

Kindergeburtstagspiele für schlaue Köpfe

Wer die Kinder geistig mal so richtig fordern möchte – Knobeln mit Spaß.

Zoobesuch

Dieses Geburtstagsspiel ist eine tierische Variante des Klassikers „Ich packe meinen Koffer und nehme mit…“. Das erste Kind beginnt: „Im Zoo leben Giraffen.“ Das nächste Kind wiederholt den Satz und fügt ein weiteres Tier hinzu: „Im Zoo leben Giraffen und Löwen.“ Das Spiel wird so fortgeführt, ein Kind, das ein Tier vergisst oder in der falschen Reihenfolge nennt scheidet aus. Wer nach einigen Runden übrig bleibt, wird „Zoodirektor“! Das Spiel lässt sich auch mit Tiergeräuschen, Dschungel, Meeresbewohnern oder ähnlichem spielen.

Alles was rot ist

Der Reihe nach nennt ein Spieler nach dem anderen einen roten Gegenstand, bis keinem mehr etwas einfällt. Das Spiel kann dann mit weiteren Farben oder Formen wie „rund“ oder „dreieckig“ oder mit Kategorien wie zum Beispiel „alles was auf der Straße fährt“ fortgeführt werden. Übrigens nicht nur ein Spiel für Kindergeburtstage: es fördert grundsätzliche die Intelligenz von Kindern.

Tiere erraten

Welches Tier versteckt sich hinter diesem Kindergeburtstags-spiel? Das erste Kind beginnt: „Mein Tier hat große Füße“, das nächste Kind beschreibt ebenfalls ein Tier. Reihum werden immer mehr Merkmale preisgegeben, bis eines der Kinder ein Tier errät. Man kann das Spiel so spielen, dass durch das Erraten Punkte gewonnen werden, die am Ende gegen Süßigkeiten eingetauscht werden können.

Kreative Spiele: Kindergeburtstag für kleine Künstler

Malen, kleben, kneten und Co.: Hier sind die Kinder auch mal länger beschäftigt.

„Pappenheimer“

Jedes Kind erhält bei diesem Kindergeburtstagsspiel ein Stück Tapete oder Packpapier in seiner Körpergröße. Je zwei Kinder tun sich zusammen: Ein Kind legt sich auf das Papier und das andere umrandet es mit einem Wachsmalstift. Dann wird gewechselt. Jedes Kind malt nun seine Silhouette mit Wachsmalstiften an. Das angemalte „Mini-Me“ dürfen die Kinder dann mit nach Hause nehmen – diese Geburtstags-Idee löst also auch gleich die Frage nach der Geschenketüte. Win-win!

Fantasiewesen malen

Jedes Kind erhält ein Din A4 Blatt, das es zwei mal horizontal faltet. So entstehen vier gleich große Spalten. Nun wird in die erste Spalte der Kopf eines Fantasiewesens gemalt, die anderen Kinder machen dasselbe ohne zu spicken! Die Linien müssen etwas über die angrenzende Spalte gemalt werden, damit das nachfolgende Kind erkennt, wo es weitermalen muss. Wurde der Kopf gemalt, knickt das Kind die erste Spalte des Papiers nach hinten weg und schiebt es seinem Nachbarn zu. Nun ist nur noch drei Viertel des Blattes zu sehen. In das zweite Viertel wird nun der Oberkörper gemalt, in die dritte die Beine und in die vierte die Füße. Nach jeder Spalte knickt man das Blatt um und schiebt es weiter. So entstehen am Schluss witzige kleine Fantasiewesen, an denen alle Kinder mitgewirkt haben.