Bookmark

10 Sätze, die du deinem Kind immer wieder sagen solltest

Im stressigen Alltag kommen nette und wertschätzende Worte oft unabsichtlich zu kurz. Dabei wirken sich schon kleine Botschaften sehr positiv auf die Eltern-Kind-Beziehung und die psychische Gesundheit unserer Kinder aus.

Hier sind zehn Sätze, die du deinem Kind so oft es geht, sagen solltest. Vielleicht erkennst du einige von ihnen in deinem Familienalltag wieder.

Bild 1/11
#1 Du bist genau richtig, so wie du bistKinder können grausam sein – diesen Spruch haben wir alle schon einmal gehört. Wer sich zurückerinnert, dem werden mit Sicherheit ein paar Beispiele aus der eigenen Kindheit einfallen. Wenn wir unseren Kindern immer wieder sagen, dass sie gut sind, so wie sie sind, können sie besser auf Hänseleien anderer Kinder reagieren. Wahrscheinlich werden sie trotzdem traurig sein, aber tief in sich wissen sie, dass sie grundsätzlich nichts falsch gemacht haben.
Bild 2/11
#2 Ich glaube an dichDas Schöne am Kindsein ist, dass man jeden Tag etwas Neues und Unbekanntes entdecken kann. Allerdings kann es auch sehr herausfordernd sein, etwas neues zulernen. Wenn wir als Eltern ihnen sagen, dass wir an sie glauben, sie also unterstützen egal ob das neue Vorhaben klappt oder nicht, können die Kinder die Sache mit einem ganz neuen Selbstvertrauen angehen.
Bild 3/11
#3 Ich bin stolz auf dichNicht nur in Kindertagen, sondern auf das ganze Leben gesehen, streben Menschen danach, von Menschen, die ihnen etwas bedeuten zu hören, wie stolz sie sind. Diese Art der Wertschätzung sollte immer dann gesagt werden, wenn dein Kind eine Herausforderung gemeistert hat oder auch, wenn es trotz großer Anstrengung etwas nicht geschafft hat.
Bild 4/11
#4 Das weiß ich nichtWarum wir diesen Satz öfter sagen sollten? Für unsere Kinder sind wir gerade in den ersten Jahren allwissende Menschen. Du kennst das bestimmt: „Warum ist der Himmel blau? Warum ist das Gras grün?“. Kinder sind wissbegierig und möchten die Welt verstehen. Dazu gehört aber auch zu wissen, dass nicht jeder Mensch alles weiß, sich aber jeder selbst schlau machen kann: zum Beispiel bin Büchern oder dem Internet. Wenn dein Kind also eine Frage hat, die dein eigenes Wissen übersteigt, gebe das ruhig offen zu und macht euch dann gemeinsam auf die Suche nach einer Antwort.
Bild 5/11
#5 Bitte und DankeDie berühmten und berüchtigten Zauberworte: Wenn wir selbst unsere Kinder bitten oder uns bedanken werden sie es uns irgendwann gleichtun. So lernen sie respektvollen Umgang und höflich zu sein.
Bild 6/11
#6 Lass uns gemeinsam etwas machenOft sind es immer die Kinder, die fragen, ob man gemeinsam spielt oder bastelt. Wenn du deine Kinder selbst fragst, ob sie mit dir etwas spielen oder unternehmen möchten, fühlen sie sich automatisch wertgeschätzt. Hast du mehrere Kindern solltest du mit jedem individuelle Zeit zu verbringen.
Bild 7/11
#7 Das ist gar nicht so schlimmDas nicht immer alles so läuft wie wir es uns vorstellen, lehrt uns das Leben. Daher müssen Kinder diese Erfahrungen erst noch machen. Wenn sie eine Niederlage erleben, kannst du ihnen erklären, dass niemand perfekt sein muss und das alles gar nicht so schlimm ist wie sie zu Anfang dachten.
Bild 8/11
#8 Ich vertraue dirAuch wenn es manchmal schwerfällt und wir am liebsten immer kontrollieren würden, was unsere Sprösslinge tun. Ihnen Vertrauen zu schenken stärkt das Selbstbewusstsein von Kindern ungemein.
Bild 9/11
#9 Ich bin immer für dich daDas Schlimmste für Eltern ist es wohl, wenn dem eigenen Kind etwas zustößt. Noch schlimmer ist es aber, wenn es davon nichts erzählt. Wenn dein Kind weiß, dass es mit jedem Problem zu dir kommen kann, stärkt das nicht nur eure Bindung, sondern auch das Sicherheitsgefühl. So kann es lernen, wie wichtig es ist, Probleme anzusprechen und Fehler zuzugeben. Wichtig ist, den Satz auch wirklich wörtlich zu nehmen. Denn „ich bin immer für dich da“ bedeutet eben auch, bei Fehler zu seinen Kindern zu stehen.
Bild 10/11
#10 Ich hab dich lieb!Unseren Kindern zu sagen, dass wir sie lieben, ist einer der wichtigsten – wenn nicht sogar der wichtigste – Satz, den wir ihnen immer wieder sagen sollten. Natürlich läuft nicht immer alles rund und es gibt bestimmt Tage da würdest du dein Kind am liebsten in die Wüste schicken. Aber dein Kind sollte jeden Tag in dem Wissen beenden können, dass du es liebst. Der Satz sollte daher Teil eures Gute-Nacht-Rituals sein.
Bild 11/11
Top