Bookmark

So viel Schlaf hast du seit der Geburt deiner Kinder schon verloren

Schlaflosigkeit gehört zum Elterndasein dazu. Es ist eine Kunst, dass Eltern auch ohne Schlaf noch funktionieren. Trotzdem: Hast du dich schonmal gefragt, wie viel Schlaf du seit der Geburt deiner Kinder eigentlich schon verloren hast? Dieser Eltern-Schlafmangel-Rechner gibt dir eine Antwort.

Hast du dich schonmal gefragt, wie viel Schlaf du eigentlich schon verloren hast?
Hast du dich schonmal gefragt, wie viel Schlaf du eigentlich schon verloren hast?
© Pexels/ Ivan Oboleninov

Wie viel Schlaf hast du schon verloren?

Hillarys, ein Einzelhändler aus England hat jetzt einen Schlafmangel-Rechner speziell für Eltern rausgebracht. So funktioniert das Ganze: Du gibst einfach das Alter deines Kindes auf den Monat genau ein und der Rechner spuckt dir eine Zahl aus.

Du hast mehrere Kinder? Für den Rechner auch kein Problem. Du fügst einfach alle deine Kinder und ihr Alter hinzu und voilà – so viele Stunden hast du schon verloren. Und jetzt rechne dir erstmal deine Stunden aus und überlege, was du mit dieser Zeit alles machen hättest können!

Hier geht’s zum Eltern-Schlafmangel-Rechner!

Video-Empfehlung

Stimmen die Zahlen wirklich?

Hillarys erklären auf ihrer Webseite nicht genau, wie die Zahlen generiert werden. Wahrscheinlich ist aber, dass durchschnittliche Schlaf- und Wachphasen von Eltern und Kinder verschiedenen Alters dazu verwendet wurden. Es kann also sein, dass du viel weniger oder viel mehr Schlaf verloren hast – das kommt ganz auf dein Baby an.

Und auch, wenn die Zahlen nicht so aussagekräftig sein mögen, ist der Rechner doch ein lustiges Gadget. Er spuckt dir nämlich nicht nur eine Zahl aus – er setzt sie auch in Perspektive. Hier ein Beispiel:

Schlafmangel bei Eltern von einem einjährigen Kind

Als Beispiel haben wir uns ein einjähriges Kind genommen. Also ein Jahr und null Monate!

Und das sagt der Rechner:

Eltern von diesem Kind haben 1.836 Stunden verloren – das sind 77 Tage oder drei Monate. Im gleichen Zeitraum hast du 3.360 Windeln gewechselt oder 42 Gute-Nacht-Geschichten gelesen.

Im Durchschnitt sind das übrigens fünf Stunden pro Nacht! Das mag sich jetzt viel anhören, aber überleg, wie viele Stunden Schlaf du verlierst, wenn dein Kind krank ist.

Fügt man hier ein zweites Kind mit sechs Monaten dazu, verdoppelt sich die Zeit: 4.183 Stunden – 174 Tage – sechs Monate.

Das haben müde Eltern schon getan

Hillarys bietet auch einige lustige Statistiken, was müde Eltern alles schon so gemacht haben. Zum Beispiel hat schon jedes vierte Elternteil in England das Handy in den Kühlschrank gelegt. Und jeder fünfte hat schon mal Muttermilch in den Kaffee geschüttet. Na lecker!

Mehr lustige Dinge, die müde Mamas getan haben, kannst du auch im Video sehen:

5 verrückte Dinge die müde Mamas getan haben