Bookmark

Schminken für Fasching: Vorlagen und Tipps

An Fasching schminken Kinder sich liebend gerne: Darum findest du hier zehn Ideen, wie du deine Kinder für Fasching schminken kannst. Dafür musst du auch kein Make-up-Profi sein. Wir haben außerdem ein paar Tipps fürs Kinder Schminken gesammelt und erklären dir, worauf du bei der Faschingsschminke achten solltest.

Kind schminken für Fasching: Katze & Co
Kind schminken für Fasching: Katze & Co
© Pixabay/ Matlachu

Kinder schminken: Welches Motiv?

Oft haben Kinder eine ganz konkrete Vorstellung, wenn es darum geht, sich als Teil der Verkleidung zu schminken. Kinder, die trotzdem noch unentschlossen sind, können Klassiker wie Indianer, Pirat, Tiger oder Katze für ihre Faschingsschminke wählen. Im Folgenden zeigen wir dir ein paar Schmink-Tipps für Karneval. Anfänger und auch Fortgeschrittene werden hier sicher fündig.

Ideen für Fasching: Schminken für Anfänger

Dir fehlen die Übung und die Zeit, du willst aber dein Kind trotzdem ein wenig für Fasching schminken? Vorlagen wie diese, helfen dir dabei. Mit wenig Aufwand kannst du großartige Kostüme zaubern.

#1 Clown schminken

Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das Clown-Gesicht. Es ist wirklich so einfach wie es aussieht und so schön bunt. Was auf keinen Fall fehlen darf: die unverkennbare rote Nase.

Video-Empfehlung

#2 Indianer schminken

Ebenso einfach ist es, den Indianer-Look zu schminken. Kinder liebe die bunte Faschingsschminke im Gesicht. Die Querbalken über den Augen wirken hier besonders furchteinflößend, du musst sie aber so nicht schminken. Für Fasching in der Kita oder im Kindergarten tun es ein paar bunte Querstreifen im Gesicht auch.

#3 Leopard schminken

Auch wenn es kompliziert aussieht, ist dieser Leopard leicht geschminkt. Stirn, Schläfen und Wangen mit einem Schminkschwamm gelb einfärben. Dann die Tupfen, Schnurrhaare und die Nase aufmalen.

Faschings-Schminken Vorlagen für Fortgeschrittene

Für dich ist schon ab dem 11.11. Fasching? Schminken stellt dich vor keine Herausforderung? Dann viel Spaß mit den nachfolgenden Vorlagen.

#1 Tiger schminken

Wie wäre es dieses Jahr mit einem gefährlichen Tiger? Mit dieser Version des Klassikers wird dein Kind bei der Faschingsparty sicherlich zum Hingucker.

#2 Zebra schminken

Tiere sind bei den Kleinen an Fasching immer sehr beliebt. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem lustigen Zebra-Look. Bei einer solch aufwändigen Faschingsschminke darf das Faschingskostüm auch schlichter sein

#3 Meerjungfrau schminken

Exotisch und zauberhaft schön, ist diese Vorlage. So kannst du ganz einfach eine Meerjungfrau schminken. Kinder, denen die Wassernixe nicht gefällt, können diese Faschingsschminke natürlich auch zu einem Feen- oder Prinzessinnen-Kostüm tragen.

#4 Superheld schminken: Batman und Wonder Woman

Und welche Kinder lassen sich nicht gerne als Superheld schminken? Für Fasching probieren wir uns mal an dieser Vorlage.

Und kleine Superheldinnen kannst du so schminken. Fasching wird damit zum richtigen Superhelden-Fest.

Das Baby schminken für Fasching?

Babys haben besonders empfindliche Haut. Bitte berücksichtige das, wenn du dein Baby schminken möchtest. Am besten verwendest du wasserlösliche Naturschminke ohne Duft- oder Konservierungsstoffe. Beim Schminken für Fasching – aber auch ganz allgemein – sollte die Devise lauten: Weniger ist mehr. Du kannst dein Baby zum Beispiel als Biene schminken, indem du ihm eine kleine Biene auf die Wange malst. Oder noch einfacher: Male deinem Baby nur ein kleines Herz auf die Wange, oder Katzenschnurrhaare. Auch ohne (viel) Schminke kannst du richtig lustige Baby-Kostüme finden.

Allgemeine Schmink-Tipps: Karneval und Fasching sorglos feiern

Damit das Schminken für Fasching ein Spaß für alle bleibt, solltest du ein paar Kleinigkeiten beachten.

  • Verwende nicht dein eigenes Make-up zum Schminken für Fasching, am besten auch keine alten Kajal-Stifte, Lippenstifte und so weiter. Kaufe dir lieber spezielle Faschingsschminke. Schminke für Kinder sollte immer dermatologisch getestet sein.
  • Achte unbedingt auf die Zusatzstoffe in der Kinderschminke. Manche Inhaltsstoffe können Allergien auslösen – etwa bestimmte Duft- oder Konservierungsstoffe, aber auch Emulgatoren. Daher nicht an der Qualität der Schminke sparen und besser zu Naturschminke greifen.
  • Bei Kindern mit empfindlicher Haut solltest du ein paar Tage vor dem Fest testen, ob das Kind die Schminke verträgt: Gib etwas Schminke in die Ellenbeuge und kontrolliere, ob die Haut reagiert.
  • Bei Fettstiften und Theaterschminke solltest du die Haut des Kindes einzucremen und dann gut einziehen zu lassen, bevor du beginnst, sie zu Kinder können dann später die Farne ganz einfach wieder entfernen.
  • Extra Tipp: Naturschminke kann auch direkt auf die Haut aufgetragen werden.
  • An den Augenpartien solltest du, auch an Fasching, Schminke und Glitter nur sparsam verwenden. Denn hier ist die Kinderhaut besonders dünn und empfindlich. Und reiben sich die Kinder mal die Augen, kann leicht Glitter hineingelangen und sie reizen.
  • Wenn du mehrere Kinder schminken willst, achte bitte aus hygienischen Gründen darauf, dass Schwämmchen und Pads zwischendurch gründlich gereinigt werden, damit sich keine Keime übertragen.
  • Dein Kind will sich nicht schminken lassen? Das solltest du respektieren. Vielleicht nimmst du die Faschingsschminke dann einfach mit zur Veranstaltung, falls es sich dein Kind dort anders überlegt.
  • Wasserlösliche Schminke für Kinder ist leicht zu entfernen. Nimm dafür einfach einen feuchten Waschlappen. Besonders gut zum Abschminken eignen sich aber auch Baby-Feuchttücher.
  • Verwendest du zum Schminken für Fasching keine wasserlösliche Farbe, sondern Theaterschminke, lässt sich diese übrigens am besten mit Watte und einer Lotion abnehmen.
  • Beim Abschminken von Fettstiften kann man auch Salatöl verwenden. Bitte pflege die Haut der Kleinen nach dem Abschminken mit fetthaltiger Pflegecreme.

Last-Minute: Daraus kannst du Kostüme fertigen

Schminken für Fasching ist natürlich das eine, das andere ist das passende Kostüm. Das musst du aber nicht teuer kaufen. Geeignete Materialien für selbst hergestellte Kostüme findest du oft schon bei dir zu Hause. Das sind zum Beispiel:

  • Zickzack-Schere
  • Alte T-Shirts
  • Stoffkleber
  • Pappe
  • Schaumstoff
  • Schwamm
  • Stoffe, Fleece und Tüll
  • Stoff-Farben
  • Verpackungsmaterial
  • Strumpfhosen/Leggins
  • Kordeln
  • Gummiband

Jede Menge Ideen für selbstgemachte Kostüme für dein Kind findest du in unserem Artikel „Kinderkostüme selber machen