Bookmark

Tödliche Tragödie: Zweijähriger rollt mit Auto in Bachbett

Ein tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang fand in Graz (Österreich) durch eine unglückliche Verkettung von Umständen statt. 

Die Polizei konnte nur noch den leblosen Körper finden.
Die Polizei konnte nur noch den leblosen Körper finden.
© Pexels/ Pixabay

Kind rollt mit Auto seiner Eltern in Bachbett

Der Zweijährige konnte laut der Landespolizeidirektion Steiermark am Freitagnachmittag, den 2. Oktober gegen 17 Uhr unbemerkt in das Auto seiner Eltern vor deren Einfamilienhaus steigen.

Die Polizei geht davon aus, dass der Kleine dabei vermutlich den automatikbetriebenen Wagen in die Leerlaufposition gebracht hat. Daraufhin sei das Auto ins Rollen gekommen und so den kleinen Hang auf dem Gelände in Richtung des Fröschnitzbaches hinuntergerollt.

Im März 2020 wurde in England ein gerade mal 11-jähriger von der Polizei im Auto angehalten. Die illegale Spritztour hatte einen absurden Grund, hier erfährst du mehr. 

Der Junge konnte sich aus dem Auto befreien, wurde dann aber mit der Strömung mitgerissen.

Bestimmte Dinge gefährden Kinder besonders im Auto. Hier findest du 3 häufige Fehler, die für Kinder im Auto sogar tödlich enden können.

Kind stirbt in der Nacht im Krankenhaus

Der Mutter fiel auf, dass ihr Sohn nicht mehr da war und suchte nach ihm. Nachdem sie ihn im Haus nicht finden konnte, ging sie raus und entdeckt das Auto im Bachbett. Doch der Junge war nicht mehr im Auto.

Die Familie rief die Polizei. Diese fand den Zweijährigen mithilfe von Rettungskräften einen Kilometer weiter im Bach. Er lag leblos im Wasser.

Rettungskräfte versuchten sofort den Jungen zu reanimieren und schaffen in mit einem Rettungshubschrauber in die nahegelegene Kinderklinik. Dort verstarb der kleine Junge noch in der Nacht.

Quellen