Bookmark

Schweren Verbrennungen: Mamas warnen vor Wunderkerzen

Wunderkerzen sind keine harmlose Alternative zu Feuerwerk und Böllern. Davor warnen zwei Mamas auf ihrem Instagram-Kanal. Sie zeigen, welche schweren Verbrennungen Wunderkerzen verursachen können.

Die Schwestern Nikki und Rach widmen sich auf ihrem Instagram-Account tinyheartseducation dem Thema Erste Hilfe bei Kindern.

Über eine Studie des “Children’s Hospital at Westmead” in Sydney sind sie darauf aufmerksam geworden, wie häufig Kleinkinder wegen Wunderkerzen im Krankenhaus behandelt werden müssen. Als Warnung für Eltern teilen sie die Bilder von den schweren Verbrennungen.

Die Verletzungen stammen von einem zweijährigen Kind, das mit der Hand in eine brennende Wunderkerze gefasst hat.

Wunderkerzen können 1000 °C heiß werden

Die glänzenden Funken können für Kleinkinder sehr verlockend aussehen, um sie mit den Händen zu erforschen. Das Fatale: Wunderkerzen können um die 1000 °C heiß werden. Auch wenn die Funken verglüht sind, bleiben die Stäbe noch lange heiß. Deshalb bergen Wunderkerzen auch nach dem Funkensprühen noch ein Verbrennungsrisiko.

Laut den Studiendaten des Children’s Hospital at Westmead passieren die häufigsten Verbrennungsunfälle mit Wunderkerzen bei Kindern im Alter von fünf Jahren. In Deutschland zählen Wunderkerzen zum Kleinstfeuerwerk und dürfen eigentlich erst von Kindern ab 12 Jahren genutzt werden.

Bariumnitrat in Wunderkerzen ist gesundheitsschädlich

Neben dem Verbrennungsrisiko der Haut können auch die Dämpfe der Wunderkerzen gesundheitsschädlich sein. Die Beschichtung, die für den glitzernden Funkenflug sorgt, besteht teilweise aus Bariumnitrat. Brennt der Stoff ab, kann er die Atemwege und die Schleimhäute reizen.

Auf Geburtstagstorten oder anderem solltest du die Wunderkerzen nicht verwenden. Beim Abbrennen rieselt das Bariumnitrat auf die Lebensmittel. Über die Nahrung kann sich die Chemikalie im Körper anlagern und im schlimmsten Fall zu Muskelkrämpfen, Herzrhythmusstörungen, Durchfall, Erbrechen und Atemnot führen. Das gilt auch, wenn Kleinkinder sich eine Wunderkerze vor dem Anzünden in den Mund stecken.

Wenn du an Silvester & Co. nicht auf den Showeffekt der Wunderkerze verzichten möchtest, achte darauf:

  • Wunderkerzen nicht in geschlossenen Räumen anzünden, um die giftigen Dämpfe nicht einzuatmen.
  • Wunderkerzen nie ohne Aufsicht verwenden. Dein Kind sollte auch nicht damit wild herumwirbeln oder rennen.
  • Kleinkinder sollten, wenn möglich, nicht in die Nähe der Wunderkerze kommen.
  • Wunderkerzen nicht auf Torten und anderen Lebensmitteln verwenden.

Quellen

Top