Bookmark

15 geniale Zahnfee-Geschenke + Brief-Vorlage

vonJulia Göge

Die Zahnfee begleitet Kinder beim Abschied von den Milchzähnen. Hier findest du 15 süße Ideen für Zahnfee-Geschenke, eine Vorlage für einen Zahnfee-Brief und schöne Zahn-Traditionen aus aller Welt.

vonJulia Göge
"Wann kommt endlich die Zahnfee?"
"Wann kommt endlich die Zahnfee?"
© Bigstock / Iordani

Zahnfee-Geschichte: Wo kommt sie her?

Die Figur der Zahnfee geht auf alte, mittelalterliche Rituale zurück. Die Menschen haben aus ihrem Aberglauben heraus die ausgefallenen Haare und Zähne von sich verbrannt, damit sie nicht von „Hexen“ gefunden wurden. Die Angst war, dass diese sie damit verhexen könnten.

Anfang des 20. Jahrhunderts wandelte sich ihr Bild immer mehr hin zu der guten Fee. Als Lee Rogow 1949 die Geschichte „The Tooth Fairy“ schrieb, löste er laut der Bundeszahnärztekammer einen „regelrechten Zahnfee-Boom“ aus, der bis heute anhält.

Seitdem begleitet die Zahnfee die Kinder beim Übergang vom Kind zum Jugendlichen, indem sie den Kindern im Austausch für einen ausgefallenen Milchzahn Geschenke unters Kopfkissen legt.

Und das Zahnfee-Geschenk pro Zahn wird immer teurer für die arme Fee, wie die Onlineausgabe der New York Times berichtete: Legten Eltern in den 1970er Jahren ihren Kindern noch umgerechnet etwa 20 Cent unter das Kopfkissen, sind es heute bis zu fünf Euro.

Was bringt die Zahnfee? 10 Ideen für ein Zahnfee-Geschenk

Heute entscheiden sich viele Eltern gegen Geldgeschenke pro ausgefallenem Wackelzahn – aber was bringt die Zahnfee? Hier findest du ein paar Ideen für ein schönes Zahnfee-Geschenk:

  1. Zahnbürste zur Pflege der neuen Zähne
  2. Zahndose für die nächsten Milchzähne (zum Beispiel dieses Modell von Amazon)

    Zahnbox für Milchzähne von Kindern

    © amazon/ ZIIDOO

  3. Schulausrüstung wie Mäppchen, Stifte, Brotzeitbox
  4. Kleines Buch
  5. Abwaschbare Klebetattoos
  6. Aufnäher für den Kindergarten- oder Schulranzen
  7. „Zauberstift“ mit mehrfarbiger Mine
  8. Hörspiel-CDs
  9. Spezial-Zahnfee-Münze (zum Beispiel dieses Amulett von Amazon)

    Goldenes Amulett Zahnfee

    © amazon/ Zahnfee.me

  10. Kleine Spielsachen wie Autos oder Bauklötze

5 Ideen für ein Geld-Zahnfee-Geschenk

Meist kosten kleine Zahnfee-Geschenke mehr als nur ein, zwei Euro. Wenn du also lieber nur 50 Cent oder einen Euro pro Zahn verschenken möchtest, findest du hier fünf super süße Ideen für die Gestaltung:

  1. Glitzer-Münzen

Kleingeld feengleich aufhübschen: Einfach etwas Kleber auf die Münze streichen und dann Streuglitzer darüber. Keine Angst: Den meisten Bastelkleber kann man unter warmen Wasser abwaschen.

  1. Zahntäschchen

Hübsche Täschchen für die Münzen in Zahn-Optik kannst du entweder selbst nähen oder dir im Internet bestellen. So machen auch kleine Geldbeträge echt was her!

  1. Jedes Stück ein kleiner Schatz

Klebe die Münze auf etwas Pappe und male Flügel oder andere Symbole deiner Wahl auf. So wird jedes Geldstück ein ganz individueller Schatz!

  1. Das „Zahnfee-Tür“

Ein Trend aus Amerika: Sobald die Kinder ihren ersten Zahn verlieren, bauen Eltern eine kleine „Zahnfee-Tür“ ein. Mit ihr kann die Fee immer gut ins Zimmer kommen und ihr Geldstück ablegen.

  1. Zahn-Spardose

Mit einer Spardose in süßer Zahnoptik kann dein Kind sofort anfangen mit dem Sparen. Bei jedem verlorenen Zahn kannst du eine kleine Münze reinwerfen. So riskierst du auch nicht, dein Kind zu wecken, wenn du die Münze unter das Kopfkissen legen möchtest.

Wie oft kommt die Zahnfee?

Wie oft die Zahnfee zu deinem Kind kommt, entscheidest natürlich du, dafür gibt es keine Vorschrift. Bei manchen Familien kommt sie nur beim ersten ausgefallenen Zahn und bei anderen bei allen 20 Milchzähnen.

Natürlich muss man bedenken, dass es bei 20 Milchzähnen ganz schön ins Geld gehen kann. Es kann auch passieren, dass die Magie der Zahnfee so verloren geht. Ob es jedoch nur beim ersten Milchzahn oder bei den ersten fünf Zähnen eine Überraschung von der Zahnfee gibt, kann jeder selbst entscheiden.

Mein Kind hasst Zähne putzen

Zahnfee-Brief: Vorlage

Für Eltern ist die gute Fee oft eine große Hilfe, um den Kindern den Verlust der ersten Zähne erträglich zu machen. Denn welches Kind ist schon traurig, wenn es statt eines kleinen Zahns am nächsten Morgen ein Geschenk unter dem Kopfkissen findet? Und auch ein motivierender Brief der Zahnfee kann wahre Wunder wirken. So könnte der Zahnfee-Brief aussehen:

„Liebe(r) xxx,

toll, wie du dir deine Zähne geputzt hast. So weiße, glänzende Zähne kann ich immer am besten gebrauchen. Putz bitte kräftig weiter und kümmere dich um deine neuen Zähne genauso gut. Wenn du weiter so machst, komme ich bestimmt ganz bald wieder!

P.S.: Die kleine Zahnlücke sieht übrigens super an dir aus!

Deine Zahnfee“

Dein Kind hat es nicht so mit der Zahnhygiene? Vielleicht hilft dann auch ein mahnender Brief von der Fee. Genau diese Taktik haben Eltern eines 8-jährigen Jungen aus England angewendet, hier erfährst du mehr dazu.

Wenn die Zahnfee eine Urkunde ausstellt

Welches Kind fühlt sich durch eine Urkunde nicht motiviert, die Zähne jetzt erst so richtig ordentlich zu putzen?

Eine Zahnfee-Urkunde kannst du entweder selbst gestalten oder zum Beispiel wie dieses hier bei Amazon bestellen.

Urkunde Zahnfee Milchzahen

© amazon/ Nastami

Weltweite Zahnfee-Traditionen

Auch diese Traditionen anderer Länder sind wirklich niedlich, um den Verlust der Milchzähne zu feiern:

  • Schweiz
    Hier bringt nicht etwa die Zahnfee die Geschenke, sondern eine kleine Ameise. Ja, richtig gelesen. Eine Ameise.
  • Polen
    In Polen pflanzen die Kinder ihre ausgefallenen Zähne im Garten ein, damit die neuen Zähne gut wachsen.
  • Japan
    Im asiatischen Land werfen die Kinder die Milchzähne des Unterkiefers unter die Veranda, die Zähne des Oberkiefers landen auf dem Hausdach. Dieses Ritual soll Glück bringen.
  • Russland
    Dort legen die Kinder ihre „Mausezähnchen“ unter das Bett, damit die Mäuse sie sich holen können.

Der Tag der Zahnfee

Wann der Tag der Zahnfee genau ist, darüber ist man sich nicht einig. Manche feiern ihn am 22. August, die meisten aber am 28. Februar.

Und wie feiert man diesen Tag? Ganz einfach, indem man sich Bücher oder Filme über sie anguckt. Und Kinder, die an diesem Tag einen Zahn verlieren, haben bestimmt besonders Glück, wenn die gute Fee ihre Zähne abholen kommt.

Quellen

Top