Bookmark

Positiver Schwangerschaftstest: wichtige Fragen & Antworten

Frau mit positivem Schwangerschaftstest auf den Beinen
Positiver Schwangerschaftstest…und jetzt?
© Bigstock/ Valeria_Aksakova

Ein positiver Schwangerschaftstest – ein Grund zur Freude… und dann kommen die Fragen. Was nun? Wann muss ich zum Arzt? Wie sicher ist das Ergebnis? Bin ich schwanger, wenn der Schwangerschaftstest leicht positiv ist? Antworten auf alle deine Fragen!

Wir erklären dir, wie du deinen Test deutest:

Schwangerschaftstest positiv – Bilder

Es kann verwirrend sein, das Ergebnis des Tests zu deuten. Da jeder Test anders ist, weisen verschiedene Symbole auf einen positiven Schwangerschaftstest hin. Die gängigsten Zeichen sind zwei Linien, ein Plus-Zeichen oder das Wort „schwanger“ beziehungsweise „pregnant“.

Positiver Schwangerschaftstest

© privat / TargetVideo

Auf der Packung deines Tests sowie der Beschreibung findest du immer eine Übersicht, was die verschiedenen Zeichen bedeuten!

Wann ein Test verlässlich ist und, was du beim Testen beachten musst, kannst du auch in unserem Übersichtsartikel nachlesen:

: Alle wichtigen Infos

Kann ein positiver Test auch falsch sein?

Zwei Linien: Das bedeutet du bist sicher schwanger…oder kann ein Schwangerschaftstest falsch positiv sein?

Ja, falsch-positive Schwangerschaftstests kommen vor. Denn: Bei einem Heim-Test gibt es keine Garantie, dass das Ergebnis stimmt. Vor allem Anwendungsfehler verfälschen das Testergebnis.

Wie sicher ist ein positiver Schwangerschaftstest?

Fehlerhafte Ergebnisse sind selten. Sie kommen bei einem Prozent der Test vor. Meistens handelt es sich um ein falsch negatives Ergebnis.

Auf einen positiven Schwangerschaftstest kannst du dich eher verlassen. 100-prozentige Sicherheit bietet dir jedoch nur ein Bluttest beim Arzt.

Schwangerschaftstest positiv, aber nicht schwanger?

Ein falsch positiver Schwangerschaftstest kann vorkommen, wenn…

  • …du vor kurzem schwanger warst.
  • …du an einer Erkrankung leidest, durch die mehr hCG produziert wird. (z.B Eierstockzysten oder einen Tumor)
  • …du Fruchtbarkeitsmedikamente mit hCG einnimmst.

Der Mythos, dass die Hormone der Pille zu einem positiven Test führen kann, stimmt nicht. Die Pille bremst die Ausschüttung von Hormonen, die eine Eizelle heranreifen lassen. Sie enthält kein hCG und der Körper produziert durch die Pille kein hCG. Die Antibabypille beeinflusst den Test folglich nicht.

Positiver Test – aber keine Schwangerschaftssymptome?

Morgenübelkeit, Müdigkeit und Co. sind frühe Schwangerschaftsanzeichen – jedoch keine zuverlässigen Symptome für eine Schwangerschaft. Nicht jede Schwangere hat alle Symptome. Lass dich nicht verunsichern: Ohne Anzeichen und Beschwerden kannst du schwanger sein.

: So deutest du sie richtig

Wann sollte ich nach positivem Schwangerschaftstest zum Arzt?

Vereinbare nach deinem Ergebnis bald einen Termin bei deinem Arzt. Dort bestätigt er dir die Schwangerschaft durch einen Bluttest. Im Blut wird das hCG-Hormon sicherer nachgewiesen. Außerdem misst der Test die Höhe des hCG-Werts – das gibt einen Hinweis auf den Zeitpunkt der Schwangerschaft.

In der Regel bekommst du in einer oder zwei Wochen einen Termin zum Ultraschall (etwa 7. SSW). Ab dem Zeitpunkt erkennst du auf dem Ultraschall dein Baby. Wenn besondere Umstände vorliegen, will dich dein Arzt früher sehen.

Wichtig: Bist du ungeplant schwanger oder befindest dich in einer Konfliktsituation, findest du beim Frauenarzt ebenfalls Rat und Hilfe.

Info:

Hilfe und Rat findest du auch bei der Hilfestelle „Schwangere in Not“ vom Bundesfamilienministerium (rund um die Uhr unter der Nummer 0800/ 40 40 020). Das Hilfetelefon ist kostenlos und anonym. Du kannst dich auch online beraten lassen. Mehr Informationen findest du auch unter https://www.schwanger-und-viele-fragen.de/de.html

In welcher Schwangerschaftswoche bin ich?

Nach dem positiven Test willst du wissen, in welcher SSW du dich befindest. Mit unserem Schwangerschaftsrechner kannst du das einfach berechnen. Trage den ersten Tag deiner letzten Periode ein. Mit einem Klick erfährst du deine SSW sowie den voraussichtlichen Geburtstermin.

: zum Schwangerschaftsrechner

Positiver Schwangerschaftstest und dann Periode?

Bekommst du nach einem positiven Schwangerschaftstest deine Periode, kann es sich um das Abstoßen der Eizelle handeln. Eine befruchtete Eizelle hat sich eingenistet und es wurde ausreichend hCG für einen positiven Test produziert. Die Eizelle entwickelt sich jedoch nicht weiter (zum Beispiel bei einer Fehlentwicklung) und es kommt zum Frühabort. Du bekommst deine Periode verspätet – und oft stärker. Gehe sicherheitshalber zum Arzt.

Der Frühabort kommt häufig vor. Frauen bemerken ihn ohne vorherigen Test meist nicht. Viele Ärzte raten aus diesem Grund: Eine Woche nach Ausbleiben der Periode einen Test machen.

Was tun bei einer leichten Blutung?

Bei einer leichten Blutung kann es sich um eine Einnistungsblutung handeln. Es kann aber auch ein Hinweis auf eine gestörte Schwangerschaft sein. Besprich leichte Blutungen nach einem positiven Schwangerschaftstest mit deinem Frauenarzt.

Schwangerschaftstest leicht positiv oder Verdunstungslinie?

Wenn eine Linie vom Schwangerschaftstest schwach erkennbar ist oder sich erst nach längerem Warten zeigt, führt das zu Unsicherheit. Bin ich schwanger oder entsteht die Linie durch das Verdunsten des Urins (die sogenannte Verdunstungslinie)?

leicht positiver Schwangerschaftstest

© privat / TargetVideo

Hier gilt: Ist der Schwangerschaftstest schwach positiv, gilt er trotzdem als positiv – du bist also schwanger. Ob es die Verdunstungslinie wirklich gibt, ist nicht bewiesen.

Warum ist mein Schwangerschaftstest leicht positiv?

Meistens ist bei einem leicht positiven Test ein Anwendungsfehler schuld. Oder das Hormon hCG ist in so geringer Menge vorhanden, dass der Test es kaum anzeigen kann. Wiederhole den Test in ein paar Tagen, dann ist die zweite Linie deutlicher sichtbar.

Wenn du einen schwach positiven Test vermeiden willst, benutze einen digitalen Schwangerschaftstest. Achte darauf, vor dem Testen nicht zu viel zu trinken und benutze für den Test Morgenurin.

Übrigens: Ein Schwangerschaftstest ist in der Regel zehn Minuten gültig (Lies die Anleitung des Tests). Danach kann der Test mit der Luftfeuchtigkeit reagieren oder der Urin verdunstet und verfälscht das Ergebnis. Entsorge den Test rechtzeitig und mach im Zweifel einen neuen.

Quellen

Top