Bookmark

Schwanger trotz negativem Test – kann das sein?

Bedeutet ein negativer Schwangerschaftstest, dass du nicht schwanger bist?
Bedeutet ein negativer Schwangerschaftstest, dass du nicht schwanger bist?
© Bigstock/ fizkes

Die Periode bleibt aus, aber der Schwangerschaftstest ist negativ: Kann ich schwanger trotz negativem Test sein? Kann ein Schwangerschaftstest falsch negativ sein? Hier findest du Antworten auf deine Fragen.

Schwanger trotz negativem Test? 8 Gründe für einen falsch-negativen Schwangerschaftstest

Es ist möglich, schwanger trotz negativem Test zu sein. Unterschiedliche Gründe – wie Fehler bei der Anwendung sowie ein zu früher Testzeitpunkt – können ein falsch negatives Ergebnis erzeugen. Diese 8 Gründe können die Ursache für einen falsch-negativen Test sein:

1. Falscher Test-Zeitpunkt – zu früh getestet

Vor allem Frühtests, die ab fünf Tagen nach dem Ausbleiben der Periode gemacht werden können, sind nicht sicher. In 50 Prozent der Fälle ist der Früh-Schwangerschaftstest negativ, aber die Frau ist trotzdem schwanger.

2. Zu geringe Konzentration von hCG

Tests reagieren auf das hCG-Level im Urin. Trinke vor dem Testen nicht viel Flüssigkeit. Sonst kann der Schwangerschaftstest falsch negativ sein. Außerdem wird empfohlen, den Test direkt nach dem Aufstehen zu machen. Im Morgenurin ist die hCG-Konzentration nämlich am höchsten.

3. Falsche Tageszeit

Viele Test funktionieren zu jeder Tageszeit. Am zuverlässigsten ist das Ergebnis mit konzentriertem Morgenurin – machst du den Test mittags, könnte der Schwangerschaftstest falsch negativ sein.

4. Verfallsdatum abgelaufen oder unsachgemäß gelagerter Test

Wenn du den Test an einem feuchten, zu kalten oder zu heißen Ort lagerst, kann das Ergebnis verfälschen. Benutze keinen Test, der abgelaufen ist.

5. Anwendungsfehler

Wenn du beim Testen nicht die Handlungsanweisungen befolgst (z.B. du zu lange auf den Test gepinkelt hast) kann er falsch negativ ausfallen. Ein verschmutztes Urin-Gefäß beeinflusst das Ergebnis.

6. Nicht intakte Schwangerschaft

Frauen können schwanger trotz negativem Test sein, wenn eine nicht-intakte Schwangerschaft vorliegt. Eine Eileiterschwangerschaft oder eine fehlende Einnistung in der Gebärmutter können ein falsch negatives Ergebnis erzeugen.

7. Fortgeschrittene Schwangerschaft

Im 2. Schwangerschaftstrimester kann der Test falsch negativ sein – denn nach der 12. SSW sinkt die hCG-Konzentration im Urin wieder. Ein Schwangerschaftstest kann dann nicht mehr auf das Schwangerschaftshormon reagieren.

8. Bakterien im Urin

Wenn du viele Bakterien im Urin hast, kann das das Testergebnis beeinflussen.

 

: Verlässlichkeit und Testzeitpunkt

Statistik: Wie oft ist der Schwangerschaftstest falsch negativ?

Bei einem normalen Test liegt das Risiko für ein falsches Ergebnis bei circa einem Prozent. Ein falsch positives Ergebnis (Test ist positiv obwohl keine Schwangerschaft vorliegt) ist selten. In den meisten Fällen liegt ein falsch negatives Ergebnis vor: Frauen sind schwanger – trotz negativem Test. Das kommt laut einer Statistik der Deutschen Apotheker-Zeitung bei ungefähr 3 Prozent der Schwangerschaftstests vor.

Bluttest negativ: Trotzdem schwanger?

Ein Bluttest beim Frauenarzt bringt dir absolute Sicherheit. Bei einem ärztlich durchgeführten Bluttest ist es unmöglich, schwanger trotz negativem Test zu sein.

Wie sieht ein negativer Schwangerschaftstest aus?

Wie ein negativer Schwangerschaftstest aussieht, ist je nach Hersteller des Tests unterschiedlich. Hier siehst du ein Bild von einem negativen Schwangerschaftstest der Firma Clearblue.

Negativer Schwangerschaftstest

© privat / Target Video

Weitere Möglichkeiten, wie ein negativer Test aussehen kann:

Die Worte “nicht schwanger” oder “not pregnant” erscheinen im Testfeld
Ein Minuszeichen
Ein Streifen (anstatt zwei)
Eine bestimmte Farbe

Um ganz sicher zu gehen, solltest du immer den Beipackzettel des Tests aufmerksam lesen.

Wie lange ist es normal überfällig zu sein?

Das ist individuell und bei jeder Frau unterschiedlich. Viele Faktoren können deinen Zyklus beeinflussen. Teilweise kann sich die Periode bis zu zwei Wochen verschieben, ohne dass eine Schwangerschaft besteht. Hast du Sorgen oder bist unsicher, solltest du immer das Gespräch mit deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin suchen.

Ab wann sollte ich zum Arzt?

Egal welches Ergebnis dein Test anzeigt: Suche bei diesen Symptomen einen Arzt auf

  • Stechender Schmerz im Unterbauch oder auf einer Seite des Beckens
  • Weiterhin ausbleibende Regelblutung
  • Deutliche Anzeichen einer Schwangerschaft
  • Schwindel oder Ohnmacht
  • Ein erster Babybauch
  • ungewöhnliche Blutungen

Ein Bluttest sowie ein Ultraschall bei deinem Arzt geben dir Gewissheit, ob du schwanger bist.

Quellen

Top