Bookmark

Naomi Campbell ist Mutter: Baby mit 50 Jahren!

Naomi Campbell ist Mutter geworden
© bigstock / Starfrenzy

Naomi Campbell ist mit 50 Jahren zum ersten Mal Mutter geworden. Auf Instagram hat das Supermodel die tolle Nachricht verkündet. Ihr Post wirft aber einige Fragen auf.

Instagram Nachricht des Tages

Gestern hat Naomi Campbell ein Foto auf ihrem Instagram-Account gepostet, auf dem sie zwei kleine Baby-Füße in ihrer Hand hält.

Die Nachricht ging unter ihren Fans viral. Das Supermodel hat schon über 900.000 Likes (Stand: 19. Mai) und unzählige Glückwünsche erhalten.

„Ein wunderschöner kleiner Segen hat mich als ihre Mutter ausgesucht, ich bin geehrt diese zarte Seele in meinem Leben zu haben. Es gibt keine Worte, die diesen lebenslangen Bund beschreiben könnten, den ich jetzt mit dir, meinem kleinen Engel, teile. Es gibt keine größere Liebe.“, schreibt Campell in ihrem Post. Mehr Details gibt sie nicht preis.

Geschlecht des Babys ist noch nicht bekannt

Dem Outfit ihres kleinen Babys nach zu urteilen, könnte Naomi Campbell eine Tochter bekommen haben. Auch auf Instagram schreibt sie von „Ihr“.

Genauso auch Designerin und enge Freundin Donatella Versace. Diese kommentierte unter dem Post, dass sie es kaum abwarten könne “sie” zu treffen.

Adoption oder Leihmutterschaft?

Noch ist nicht bekannt, ob das Baby Campells leibliches Kind ist. Zumindest hat sie eine Schwangerschaft in den letzten Monaten nie offiziell bestätigt. Auch sah man die 50-Jährige nicht mit dickem Babybauch – weder auf Instagram, ihrem YouTube-Channel oder auf dem Laufsteg.

Auch die Frage nach dem Vater kann nicht geklärt werden. Über einen Partner an der Seite des Supermodels ist nichts offiziell bekannt.

Langer Wunsch endlich erfüllt

In der Vergangenheit hat Naomi Campbell bereits mehrfach ihren großen Kinderwunsch geäußert.

„Ich denke die ganze Zeit darüber nach, Kinder zu bekommen. Aber mit der heutigen Wissenschaft, kann ich es machen, wann ich es möchte.“ – das sagte sie 2017 im Interview mit der Londoner Tageszeitung Evening Standard.

Wir gratulieren ihr von ganzem Herzen und freuen uns auf mehr Bilder ihres kleinen Engels.

Quellen

Top