Bookmark

Richtig Hände waschen: Anleitung & Tipps für deine Familie

Mit Kindern ist Hände waschen so eine Sache: Die Finger nur mal schnell unters Wasser halten, reicht leider nicht. Dabei ist eine gute Handhygiene gerade während der Grippesaison oder anderen Krankheitswellen extrem wichtig, um sich zu schützen. Hier findest du eine Anleitung fürs richtige Händewaschen – auch als Video – und weitere Infos, was dabei wichtig ist.

Hände waschen als bester Schutz vor Infektionen

Hände sind häufigste Überträger von ansteckenden Krankheiten wie der Grippe, Magen-Darm-Infekten oder neuerdings dem Coronavirus. Durch regelmäßigem und gründlichem Händewaschen kannst du auf einfache und effektive Weise einer Ansteckung gut vorbeugen. Eine gute Handhygiene verringert das Risiko, dass sich unliebsame Viren und Bakterien in unserer Umgebung verbreiten. „Unsere Hände kommen ständig mit Oberflächen in Kontakt auf denen sich Krankheitserreger befinden können“, erklärt die Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Heidrun Thais. Sie betont zudem, dass durch Eigenberührungen von Mund, Nase oder Augen, Erreger leicht über die Schleimhäute in den Körper gelangen und dort Infektionskrankheiten auslösen können. Thais: „Einen einfachen und wirkungsvollen Schutz bietet regelmäßiges und gründliches Händewaschen“.

Weitere Tipps, wie du mit deinen Kindern gesund durch die Erkältungszeit kommst, kannst du hier nachlesen.

Video-Empfehlung

Wie oft sollte ich meine Hände waschen?

Laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist nicht für jedermann selbstverständlich sich regelmäßig die Hände zu waschen. So fanden die Forscher heraus, dass sich fast jeder Fünfte, rund 18 Prozent, der Befragten an einem normalen Tag höchstens fünfmal die Hände wäscht. Für eine gesunde Handhygiene kann das zu wenig sein. Auf der anderen Seite sind eher die Situationen wann Hände waschen angebracht ist ausschlaggebend und nicht die tatsächliche Anzahl der Waschvorgänge.

Immer nach…

  • … dem nach Hause kommen
  • … dem Besuch der Toilette
  • … dem Husten, Niesen, Naseputzen
  • … dem Kontakt mit Tieren, Tierfutter oder tierischen Abfällen

Immer vor…

  • … den Mahlzeiten
  • … dem verwenden von Medikamente oder Kosmetik

Immer vor und nach…

  • … dem Kontakt zu kranken Personen
  • … der Zubereitung von Speisen
  • … der Behandlung von Wunden

Hände waschen oder desinfizieren?

Wer im Gesundheitswesen arbeitet muss zusätzlich zum regelmäßigen Händewaschen seine Hände desinfizieren. Nur so kann gewährleistet werden, dass teilweise lebensgefährliche Krankheiten nicht übertragen werden. Im Alltag sind Desinfektionsmittel aber eher schlecht als recht. Der Trend, sich regelmäßig die Hände zu desinfizieren kann nachweislich die Haut irritieren oder Allergien auslösen. Richtiges Händewaschen ist demnach absolut ausreichend zum Schutz vor Viren und Bakterien.

Wichtige Grundregeln fürs Händewaschen

Wasserhahn an, Seife auf die Hände, kurz schrubben – fertig. Oft schenken wir dem Reinigen unserer Hände keine große Aufmerksamkeit und die Erreger finden ihren Weg in unsere Körper. Wer aber ein paar Grundregeln beachtet kann diesem Risiko aus dem Weg gehen.

Experten empfehlen, sich mindestens 20 Sekunden die Hände zu waschen. Während des Waschvorgangs sollten auch die Handoberflächen und Zwischenräume der Finger gereinigt werden, welche gerne vergessen werden. Hier verstecken sich oft noch Erreger.

Wenn möglich sollten die Hände mit Seife gewaschen werden. Mit ihrer Hilfe kann die Haut am effektivsten gereinigt werden. Zudem neigen wir dazu, unsere Hände gründlicher einzureiben und abzuwaschen, wenn wir Seife verwenden. Durch die fettlösende Wirkung der Seife lassen sich Keime außerdem effektiver von der Haut lösen, was mit Wasser allein nur schwer möglich ist.

Nach dem Hände waschen sollten deine Hände schnellstmöglich abgetrocknet werden. Das hat den Hintergrund, dass sich Microorganismen in feuchter Umgebung schneller verbreiten. Wer sich seine Hände mit einem Handtuch trocken reibt reduziert zusätzlich die Anzahl der Keime, welche sich eventuell noch auf den Händen befinden.

Richtig Hände waschen: Anleitung für die ganze Familie

Richtiges Händewaschen will gelernt sein. Denn oft vergessen wir Kleinigkeiten wie die Fingerzwischenräume.

  • Hände unter fließendem Wasser anfeuchten
  • Anschließend einen ausreichenden Klecks Seife auf beiden Händen verteilen.
  • Handinnenflächen, Handrücken und Fingerzwischenräume gründlich schrubben. Auch die Fingerspitzen, -nägel und Daumen sollten nicht vergessen werden.
  • Im Anschluss werden die Hände unter fließendem Wasser abgespült.
  • Dann die Hände gründlich abtrocknen, sodass kein Bereich mehr feucht ist.

Wenn du dir auf einer öffentlichen Toilette die Hände wäschst, versuche den Wasserhahn am besten mit dem Ellenbogen zu schließen. Außerdem ist es sinnvoll Einmalhandtücher anstatt Handtrockner zu verwenden. Damit werden deine Hände garantiert richtig trocken und übrig gebliebene Erreger haben keine Chance.

 

Grafik: Richtig Hände waschen Anleitung

© Bigstock/ VectorShow

Kindern Händewaschen schmackhaft machen

Das man seine Hände waschen muss, weiß doch jedes Kind – aber erst nach dem seine Eltern es ihm erklärt haben.

Seinem Kind zu erklären, dass es seine Hände waschen soll, um sich vor Krankheiten zu schützen kann manchmal schwierig sein. Vorbeugend hilft es selbst mit gutem Beispiel voran zu gehen und sich gemeinsam mit dem Kind zu bestimmten Situationen, wie zum Beispiel vor dem Essen oder nach dem Toilettengang die Hände zu waschen. Um seinem Schützling das Waschen noch etwas schmackhafter zu machen bietet es sich an, etwas Spaß in die ganze Sache einzubauen, zum Beispiel mit einem Lied.

Wenn Kinder Hände waschen: Lied zum Mitsingen

 

Hände waschen, Hände waschen muss ein jedes Kind.
Hände waschen, Hände waschen, bis sie sauber sind.
Nun sind die Hände sauber ja, doch leider ist kein Handtuch da!
Drum müssen wir sie schütteln, schütteln, schütteln, schütteln,
drum müssen wir sie schütteln, bis dass sie trocken sind.

Die Länge des Liedes ist genauso lange, wie empfohlen wird, sich die Hände zu waschen.

Quellen


Quellen anzeigen