Bookmark

Silvester-Snack für Kinder: Würstchen-Raketen

Ein schneller und einfacher Silvester-Snack für Zwischendurch oder fürs Buffet. So machst du die Würstchen-Raketen

Wurstraketen als Silvester-Snack

In diesem Artikel: 

Wurstraketen als Silvester-Snack

Schnell gemacht sind die Wurstraketen eine super Idee für Fingerfood für Silvester. Kinder haben besonders viel Spaß an den Spießen – vor allem wenn sie die vielleicht sogar über einem Lagerfeuer selber fertig machen können. So machst du den Silvester-Snack.

Zutaten

6 Würstchen
1 Packung fertigen Croissant-Teig oder Blätterteig aus dem Kühlregal
1 rote Paprika
6 lange Holzspieße

Zubereitung:

  • Ofen vorheizen (verwende die vorgegebene Temperatur von der Teigpackung).
  • Öffne die Teigpackung und lege die Teigplatten ausgerollt auf ein großes Küchenbrett.
  • Schneide nun den Teig in Zick-Zack-Linien so ein, dass er eine lange Schnur ergibt.
  • Wickle den Teig nun um je ein Würstchen.

© Barbara Schniebel

  • Stecke die Würstchen auf lange Holzspieße, bis die Holzspitze oben wieder heraus guckt.
  • Wasche die Paprika und schneide kleine Dreiecke aus.
  • Stecke die Dreiecke auf die Holzspitze. Das sind die Spitzen der Rakete.
  • Lege die Spieße auf ein Blech und backe die „Raketen“ bis der Teig knusprig ist.

Extra Tipps

Am einfachsten lässt sich dieser Silvester-Snack natürlich im Backofen zubereiten. Wer die Möglichkeit hat, kann aus den Würstchen-Raketen aber auch ein Highlight der Silvesterparty machen.

Du kannst dieses Fingerfood an Silvester zum Beispiel auch über einem Lagerfeuer fertig brutzeln – im Grunde wie das klassische Stockbrot.

Zugegeben, dafür braucht ihre Platz und einen Garten. Mit offenem Feuer sollte man immer verantwortungsvoll umgehen. Wer Lust hat, kann das aber gerne ausprobieren.

Wie wäre es zum Beispiel damit, die Raketen um Punkt 00:00 Uhr gemeinsam aufzuessen, anstatt echtes Silvesterfeuerwerk in die Luft zu schießen?

Die Umwelt freut es und Raketen-Lärm kann Kinderohren ohnehin dauerhaft schädigen.

Top