Bookmark

Stempel selber machen – 3 Anleitungen zum nachbasteln

Wie du blitzschnell aus einer Kleiderrolle einen Stempel selber machen kannst, zeigen wir dir in unserem Video. Film ab! Und natürlich wollen wir dir auch den Kartoffelstempel und den schnellsten DIY Stempel der Welt nicht vorenthalten. Los geht’s mit dem Stempel erstellen!

Stempel

Farbverlauf gefällig? Dafür rollst du die Motive deiner Stempelrolle einfach über verschiedenfarbige Stempelkissen. Alternativ kannst du auch auf jedes Motiv mit einem Pinsel eine andere Farbe auftragen. Ist doch viel cooler als einfach einen Stempel bestellen, den jeder andere auch hat, oder?

Stempel selber machen mit Kartoffel & Co

Im Video konntest du schon sehen, wie leicht du aus einer Kleberolle einen Stempel selber machen kannst. Ebenso einfache Bastelvarianten sind der klassische Kartoffelstempel oder ein Stempel aus einem Korken.

Das brauchst du zum Stempel basteln

Nachfolgend haben wir dir nur die Grundmaterialien zusammengefasst. Je nachdem, welchen Stempel du basteln willst braucht du zusätzlich noch eine gut (!) klebende Kleiderrolle, Kartoffeln oder Korken und Streudeko.

Grundmaterial:
  • Schere
  • Stift
  • Kleber
  • Moosgummi
  • Ausstechform
  • Stempelkissen

Stempel selber machen: Kartoffelstempel

Wenn in dir nicht gerade ein professioneller Kartoffel-Motiv-Schnitzer steckt, wirst du vermutlich von dem Trick mit den Ausstechformen genauso begeistert sein wie wir. Denn mal ehrlich, wer ist schon in der Lage einzig und allein mit einem Messer ein Einhorn in eine Kartoffel zu ritzen?! Stempel selbst gestalten gelingt so auch den weniger künstlerisch begabten unter uns ganz einfach!

Mit Streudeko Stempel basteln

Ohne jetzt angeben zu wollen, aber schneller kannst du kaum einen Stempel selber machen. Glaubst du nicht? Dann probier es mal aus! Streudeko (z.B. kleine Sterne) mittig auf den Korken kleben, trocknen lassen und schon kannst du losstempeln. Das hat den Vorteil, dass du vorher weder Formen ausschneiden musst noch in den Korken etwas Schnitzen musst. Na, haben wir etwa zu viel versprochen?!

Stempel selber machen: Was du beachten solltest

Sobald du mit deinem DIY-Stempel fertig bist, kannst du wild drauflos stempeln. Aber Vorsicht: Nicht für alle Untergründe eignet sich ein Stempelkissen als Farbe. Wenn du zum Beispiel Textilien wie Kissen oder Taschen bedrucken möchtest, solltest du in Textilfarben investieren. Dann kannst du deine fertigen Stücke bedenkenlos in die Waschmaschine stecken. Die Farbe gießt du ganz einfach auf einen Pappteller und drückst dann den Stempel hinein oder du trägst sie mit einem Pinsel auf den Stempel auf. Und jetzt bist du dran mit Stempel selber machen – Viel Spaß!