Bookmark

Mit knapp drei Jahren möchte mein Kind auf einmal wieder Baby sein – und benimmt sich auch so

vonNadja Brand

Einmal wieder Baby sein – das denkt sich die kleine Tochter unserer Autorin Nadja. Was jetzt anders läuft und wie sie den Alltag auf den Kopf stellt, verrät uns ihre Mama hier.

vonNadja Brand
Groß werden ist wohl auch für Kinder nicht leicht.
Groß werden ist wohl auch für Kinder nicht leicht.
© Unsplash / Mathilde Langevin

Meine Tochter wird in 6 Wochen schon 3 Jahre alt – sie ist also schon eine ganz Große. Auch den Wechsel von Krippe in den Kindergarten hat sie mit Bravour gemeistert und auch sonst wird sie immer eigenständiger und möchte am liebsten alles selber machen und können.

„Sie werden so schnell groß“ – Oder doch nicht?

Doch in letzter Zeit fallen mir ein paar Eigenheiten an ihr auf, dass sie wohl doch wieder lieber ein Baby sein möchte. Plötzlich krabbelt sie wieder durch das Wohnzimmer und gibt die klassischen „Baby-Brabbel-Laute“ von sich. Sie gibt bei Fragen keine richtigen Antworten mehr, sondern quakt nur irgendetwas Unverständliches.

Wenn man sie konkret fragt, warum sie das tut, schallt einem folgende Antwort entgegen: „Weil ich noch ein kleines Baby bin!“ Auch der Schnuller, den wir ihr schon seit längerem endlich abgewöhnen wollten, wird wieder heiß und innig geliebt. Weil sie ja noch ein Baby ist und den dringend braucht…

Den einen Tag so, den nächsten so

Kaum dass sie laufen konnte, war sie nicht mehr zu bremsen. Von Mama oder Papa getragen zu werden ging gar nicht. Jetzt mit knapp drei Jahren, würde sie am liebsten nur noch von uns herumgetragen werden. Selbst auch nur einen Schritt zu gehen ist für sie ein absolutes Unding, was aktuell zu viel Diskussion und auch Tränen führt.

Das Essen wird plötzlich auch wieder eher mit den Händen zu sich genommen, als mit Löffel oder Gabel. Dies führt auch wieder zu vermehrt schmutzigen Klamotten. Ich glaube, sie merkt gerade selbst, dass sie „groß“ wird und möchte plötzlich wieder mehr verwöhnt werden.

In manchen Situationen genießt sie ihre Selbstständigkeit und im nächsten Moment möchte sie einfach nur wieder ein bisschen Baby sein und verwöhnt werden oder einfach nur kuscheln. In einem gewissen Maß kann ich sie da sogar verstehen. Gekuschelt wird bei uns auf jeden Fall noch ganz lange, bis sie das eben nicht mehr möchte.

Top