Bookmark

Periode überfällig oder bleibt aus? 7 Ursachen

Ist deine Periode überfällig, gibt es dafür oftmals unterschiedlichen Auslöser. Wir erklären dir, was das Ausbleiben der Regel bedeuten kann und warum dein Hormonhaushalt verrücktspielt.

Ist das dein Periode überfällig, kann das zahlreiche Ursachen haben.
Ist das dein Periode überfällig, kann das zahlreiche Ursachen haben.
©Unsplash/Icons8 team

In diesem Artikel:

Periode bleibt aus: Der weibliche Zyklus ist kein Uhrwerk

Dein Zyklus kann zwischen 25 bis 35 Tagen andauern. Er wird ab dem ersten Tag der Regel gezählt. Doch ab wann ist die Periode wirklich überfällig und bedeutet das immer gleich eine Schwangerschaft?

Bevor du dich verrückt machst, solltest du dir diese drei Fragen stellen:

  • Wie lange ist deine Periode überfällig? Sind es nur ein paar Tage oder bereits eine Woche?
  • Wann war der letzte Eisprung?
  • Hattest du während deiner letzten fruchtbaren Tage ungeschützten Sex?

Video-Empfehlung

3 Tage überfällig: schwanger?

Wenn deine Periode überfällig ist, muss das nicht gleich bedeuten, dass du schwanger bist. Jede Frau ist anders und so auch der weibliche Zyklus, daher solltest du ihn konsequent beobachten. Das geht aber natürlich nur, wenn du nicht hormonell verhütest, da Pille & Co den Eisprung und damit den normalen Zyklus unterdrücken.

Kannst du sicher sagen, dass dein Zyklus regelmäßig ist, findet der Eisprung – bei einer Zykluslänge von 28 Tagen – meist um den 9. oder 10. Tag statt. Hattest du in diesem Zeitraum ungeschützten Geschlechtsverkehr, kannst du tatsächlich nicht ausschließen, dass du schwanger bist. Sprich mit deinem Frauenarzt, falls deine Periode überfällig sein sollte. Ein normaler Schwangerschaftstest kann frühestens ein sicheres Ergebnis liefern, wenn du 3 – 5 Tage überfällig bist.

Bei konkretem Kinderwunsch darfst du nicht allzu enttäuscht sein, wenn es mit dem schnell schwanger werden nicht sofort klappt. Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft liegt bei einem regelmäßigen Zyklus nur bei 20 bis 30 Prozent. Das heißt, die meisten Paare brauchen mehrere Anläufe. Je mehr du dich deswegen unter Druck setzt, desto mehr kann das auch deinen Zyklus beeinflussen.

Tipp: Um deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage leichter im Auge zu behalten, notiere deinen Zyklus – entweder in einem Notizbuch oder in einer App. Wann genau dein Eisprung ist, kannst du auch mit unserem Eisprungkalender berechnen.

Du hast deine fruchtbaren Tage berechnet und bist dir sicher, dass du nicht schwanger bist? Bleibt deine Regel aus, kann das – neben einer Schwangerschaft – verschiedene andere Gründe haben.

Verspätete Periode: Stress ist Gift!

Auch deine psychische Verfassung wirkt sich auf die Periode aus. Unser Körper ist komplex und muss jeden Tag so einiges leisten. Daher reagiert er auf Veränderungen im Alltag oder Lebensstil oft empfindlich und unmittelbar: Eine Trennung, eine wichtige Abgabe, Konflikte im Job oder ein Umzug – diese Liste kann unendlich ergänzt werden. Bei ernsthaften seelischen Belastungen kann das sensible Hormongleichgewicht aus den Fugen geraten. Die Folge: Deine Periode bleibt aus.

Allerdings ist auch starke Vorfreude ein extremes Gefühl und kann der Auslöser sein, warum die Periode überfällig wird oder ganz ausbleibt.

Regel bleibt aus: Achte auf deinen Körper

Unsere Ernährung hat nicht nur Auswirkungen auf unsere Laune und die Gesundheit, sondern kann auch dafür sorgen, dass die Periode überfällig wird. Solltest du zum Beispiel eine strenge Diät führen, zu viel Sport machen oder sogar starkes Untergewicht haben, wird dein Körper als Schutzmechanismus keine Schwangerschaft zulassen: Die Regel bleibt aus. Nach einer Ruhephase pendelt sich das meist aber wieder ein. Da Sport, wie gesagt, den Körper sehr anstrengt, bekommen Profisportler ihre Periode übrigens auch oft später. Das gleiche gilt übrigens auch für das andere Extrem: Auch zu wenig Sport und hohes Übergewicht kann dazu führen, dass dein deine Regel ausbleibt.

Das Ausbleiben der Periode ist also ein ernstzunehmendes Warnsignal. Überdenke also deinen Lebensstil und achte besser auf die Bedürfnisse deines Körpers.

Periode überfällig: Weitere Gründe

#1 Nach der Geburt
Nach der Geburt wird deine Periode nicht sofort wiedereinsetzen. Es kann sogar einige Wochen dauern, ehe sich dein Zyklus wieder normalisiert hat. Wann deine Periode wieder einsetzt, hängt von vielen Umständen ab. Bei vielen Müttern, die stillen, setzt sie noch viel später ein. Wenn du dich entschieden hast nicht zu stillen, sollte fünf bis zwölf Wochen nach der Geburt auch deine Periode zurück sein.

Mehr Informationen zu diesem Thema findest du hier: Periode nach Geburt: Wann kommt sie zurück?

#2 Gebärmuttererkrankungen
Wenn deine Periode spät oder gar nicht kommt ist, kann das ein Anzeichen für eine Gebärmuttererkrankung sein, das Polyzystische Ovarialsyndrom (PCO-Syndrom) zum Beispiel. Beim PCOS kommt es zu einer Vergrößerung der Eierstöcke durch Zystenbildung, wodurch kein Eisprung erfolgt. Daher setzt bei vielen Frauen dann die Periode aus.

Neben dieser Erkrankung kommt es auch bei gesunden Frauen mit monatlichem Eisprung zu gutartigen Zysten. Eine Ovarialzyste entsteht am Eierstock und wird oft zufällig vom Gynäkologen bei der regelmäßigen Kontrolle entdeckt. Sie bildet sich in der Regel von allein zurück. Die Folge einer Zyste: Deine Periode bleibt aus oder verspätet sich.

#3 Nimmst du Medikamente?
Wenn du an einer chronischen Erkrankung leidest und folglich Medikamente einnimmst, können auch diese dazu führen, dass die Periode überfällig ist oder nur noch in unregelmäßigen Abständen erfolgt. Ob dein Medikament zum Ausbleiben der Periode führt, kannst du im Beipackzettel nachlesen.

#4 Du reist viel
Wenn du in andere Zeitzonen reist, kann deine innere Uhr schon mal durcheinanderbringen. Insbesondere dann, wenn du häufig verreist. Die Periode kommt dann bei manchen Frauen später, andere bekommen sie auch früher. Doch keine Sorge: Es ist völlig normal, dass sich dein Zyklus auf die Veränderungen einstellt. Lass deinem Körper einfach etwas Zeit.

#5 Hormonelle Verhütung
Wie oben schon einmal erwähnt wirken sich die Hormone von Pille, Spirale und Co. auf deinen Zyklus aus – besonders wenn du über längere Zeit hormonell verhütest. Bei manchen Frauen ist die Periode in der Pillenpause dann nur noch sehr schwach, oder bleibt sogar ganz aus. Auch beim Absetzen der Pille dauert es eine gewisse Zeit bis sich dein natürlicher Zyklus eingependelt hat.

Mehr Infos hierzu findest du in unseren Ratgeberartikel: Pille nach Geburt und andere hormonelle Verhütungsmittel

Periode überfällig: Gehe bei Unsicherheiten zum Arzt

Es muss also nicht immer ein Schwangerschaftsanzeichen sein. Es gibt zahlreiche und unterschiedliche Gründe für ein Ausbleiben der Periode. Dabei gilt: Vertraue deinem Bauchgefühl. Wenn du das Gefühl hast, etwas stimmt nicht, ist ein Besuch bei deinem Frauenarzt immer ratsam. Vor allem, wenn deine Periode schon seit drei oder vier Wochen ausbleibt und keine der Ursachen bei dir in Frage kommt. Nur ein Arzt kann mögliche Zysten am Eierstock oder andere Erkrankungen ausschließen und dir verraten, was tatsächlich dahinter steckt, wenn deine Periode überfällig ist.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen

Quellen anzeigen