Bookmark

In 10.000 Metern Höhe: Baby wird im Flugzeug geboren

Ein kleines Mädchen wurde zum Überraschungsgast auf einem Kurzstreckenflug in den USA: Nachdem die hochschwangere Mutter plötzlich Wehen bekam, wurde eine Flugbegleiterin kurzerhand zur Geburtshelferin. Das Kind kam gesund zur Welt.

Von der Stewardess zur Geburtshelferin

Diesen Tag wird die Flugbegleiterin Diana Giraldo wohl nicht so schnell vergessen: Während eines ansonsten komplikationslosen Flugs von Denver nach Orlando bekam eine Passagierin plötzlich heftige Wehen.

Die Stewardess begleitete die Frau zur Bordtoilette und half ihr dabei, das Baby auf die Welt zu bringen. Und das mitten in der Luft!

Ganz bis nach Orlando schafften es Mutter und Tochter jedoch nicht – die Maschine landete in Pensacola zwischen, um die beiden den dort wartenden medizinischen Helfern sicher zu übergeben.

Sie soll Sky (“Himmel”) heißen

Nachdem sie ihr Baby an Bord eines Flugzeugs gesund zur Welt gebracht hatte, entschied sich die frischgebackene Mutter des Kindes für den Namen Sky (englisch “Himmel”) als Mittelnamen. Passender hätte er nicht sein können. So wird das Mädchen ihr Leben lang daran erinnert werden unter welch besonderen Umständen sie das Licht der Welt erblicken durfte.

Lob vom Captain

Chris Nye, der Captain der Frontier Airlines Maschine lobte Diana Giraldo und den Rest der Crew in höchsten Tönen. Alle Beteiligten seien ruhig geblieben und hätten gut im Team zusammengearbeitet und somit geholfen, einem kleinen Baby in einem Flugzeug ans Licht der Welt zu verhelfen.

Top