Bookmark

Verformter Babyfuß beweist: Er war zwischen Mamas Rippen eingeklemmt

Symbolbild: Mama hält sich die Hände an den Bauch
"Alle dachten, ich würde übertreiben"
© Pexels / Yan Krukau

Mama Bethany plagte in den letzten Wochen vor der Geburt ein schmerzhaftes Stechen zwischen ihren Rippen. Der verformte Fuß ihrer Tochter lieferte dann den Beweis: Er war zwischen ihren Rippen eingeklemmt.

Ein Fuß im Rippenbogen

Bethanys Schwangerschaft verlief unkompliziert, bis zum letzten Monat. Dann verspürte sie plötzlich einen heftigen Schmerz zwischen ihren Rippen. Die werdende Mama machte noch Witze darüber, dass sie wohl einen Fuß ihres Babys zwischen ihren Rippen stecken habe, wie sie in einem TikTok-Video verrät.

Dass sie damit aber goldrichtig lag, zeigte sich erst bei der Geburt. Als ihre Kleine das Licht der Welt erblickte, war ihr Fuß vollkommen verformt, die Zehen nach oben gebogen.

„Alle dachten ich würde übertreiben“

Mit dem verformten Babyfuß wurde klar: Mama Bethany hat nicht übertrieben und ihre Schmerzen waren echt. „Alle dachten ich würde übertreiben“, schreibt sie zu ihrem Video. Offenbar hatte zuvor niemand ihre Bedenken ernst genommen.

Glücklicherweise hat der zarte Fuß ihrer Tochter keinen bleibenden Schaden genommen und die Verformungen konnten leicht ausgeglichen werden. Die Kleine habe keine Schmerzen gehabt, da ihre Fußknochen noch sehr weich waren, wie Mama Bethany auf TikTok berichtet. Sie habe lediglich den kleinen Fuß mehrmals täglich massiert und leicht daran gezogen. So sei er nach wenigen Wochen in den „Normalzustand“ zurückgekehrt.

„Neue Angst freigeschaltet“

In den Kommentaren häufen sich die Nutzerinnen, für die damit eine ganz neue Angst vor der Schwangerschaft aufgekommen ist. „Ich bin im achten Monat mit entsetzlichen Rippen-Schmerzen jeden Tag… neue Angst freigeschaltet“, schreibt eine werdende Mama unter Bethanys Video. Andere TikTok-Userinnen schreiben, ihre Geschichte sei ein weiterer Grund auf der Liste, warum sie keine Kinder bekommen wollen.

Auch für Mama Bethany muss es eine schwierige Erfahrung gewesen sein. Auf die Frage, wie die Geburt ihrer Kleinen verlief, antwortet sie nur: „Nicht schön“.

Ihre Tochter ist mittlerweile fünf Jahre alt und ihr verformter Fuß soll sich gut zurückgebildet haben. Auch das Laufen lernen soll für die Kleine kein Problem gewesen sein.

Für Bethany war ihre Tochter jeden Schmerz wert, wie sie in den Kommentaren erklärt.

Quelle

Top