Bookmark

Kinderwunsch mit 50? Heidi Klum kann sich Kind mit Tom Kaulitz vorstellen

Heidi Klum kann sich Kind mit Tom Kaulitz vorstellen
Heidi Klum spricht über eine mögliche Babyplanung mit Ehemann Tom Kaulitz (Archivbild)
@ Bigstock / Starfrenzy

USA – Modelmama Heidi Klum könnte sich gut vorstellen, ein weiteres Kind zu bekommen – und das auch mit 50! In einem Interview spricht sie offen über ihren möglichen Babywunsch mit Ehemann Tom Kaulitz.

“Würde ich es wollen? Manchmal denke ich ja”

Im Interview mit “The Sun” gab Heidi Klum zu, dass sie darüber nachgedacht hat, ihre Familie wieder zu erweitern, da ihre vier Kinder langsam älter werden. „Es sind zwei Paar Schuhe, ob man etwas gerne möchte oder ob es wirklich möglich ist“, sagte Heidi.

„Die 50 steht vor der Tür und solche Dinge werden nicht einfacher mit zunehmendem Alter. Aber würde ich es wollen? Manchmal denke ich ja“, erzählte sie im Interview. Heidi weiß jedoch, dass ihr Alter von 49 Jahren dabei ein Hindernis sein könnte.

Scherze am GNTM-Set

Erst 2020 hatte Heidi Klum während der Dreharbeiten zur 15. Staffel „Germany’s Next Topmodel“ über das Kinderkriegen gescherzt. Beim Casting prophezeite ihr allerdings eine Kandidatin durchs Kartenlesen: „In Zukunft sehe ich die Häuslichkeit. Heidi, du bekommst noch ein Baby.“ Darauf antwortete Heidi mit: „Das wird nicht passieren. Der Backofen ist zu!“. Offenbar hat nun das Topmodel seine Meinung zu dem Thema geändert.

Mit “Tokio Hotel”-Rockstar Tom Kaulitz ist Heidi Klum seit 2019 verheiratet. Mit ihrem früheren Ehemann, Sänger Seal, hat sie drei Kinder. Die älteste Tochter Leni stammt aus ihrer Beziehung mit Formel-1-Manager Flavio Briatore.

Schwanger mit 50? – „Die biologische Uhr tickt!“

Heidi Klum spricht mit ihrem Kinderwunsch ein wichtiges Thema an, das viele Frauen Angst macht. In der Gesellschaft wird Frauen suggeriert, dass diese sich ab einem gewissen Alter, meist über 35 Jahren, von ihrem Kinderwunsch verabschieden können. Das ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält, denn auch im höheren Alter gibt es sehr gute Chancen auf eine Schwangerschaft.

Studie zur Fruchtbarkeit

2004 veröffentlichte David Dunson in „Obestrics & Gynecology“ eine Untersuchung auf Grundlage aktueller Daten von 770 Frauen aus Europa. Die Studien-Teilnehmerinnen hatten jeweils zweimal pro Woche Sex. Nach einem Jahr waren 78 Prozent der 35- bis 40-Jährigen schwanger. Bei den 20- bis 34-Jährigen waren es 84 Prozent. Zwischen den beiden Altersgruppen lag also lediglich ein Fruchtbarkeitsunterschied von sechs Prozent, was das abrupte Ende der Fruchtbarkeit über 35 widerlegt.

Spät Mama zu werden, hat auch klare Vorteile

Wenn sie über ihre älteste Tochter Leni spricht, strahlt Heidi vor Freude. Erst kürzlich standen beide bei einem Fotoshooting gemeinsam vor der Kamera.

Die (noch) vierfache Mama sagte der “Sun” gegenüber, dass sie einfach glücklich ist, dass ihre Teenager-Tochter immer noch Dinge mit ihr als Mutter machen will.

„Es macht mich stolz. Ich habe das Gefühl, dass sie wirklich geerdet ist und sich selbstbewusst fühlt.“ Heidi fügte hinzu, dass die Zusammenarbeit mit Leni „belebend“ sei, zumal sie nie erwartet hatte, dass ihr ältestes Kind wie sie ins Model-Business einsteigen würde.

Quellen

Top