Bookmark

Zwei tote Kinder nach illegalem Autorennen: Fahrerin des Mordes angeklagt

Ein Auto rast über die Straße.
Eine Frau liefert sich ein Autorennen bei Hannover. Zwei Kinder sterben, vier Erwachsene werden schwerverletzt.
© Unsplash / Mauro Spicego

Hannover: Während eines illegalen Autorennens kam es zu einem Zusammenstoß einer Raserin mit einem Familienauto. Zwei Kinder starben, vier Erwachsene kamen schwerverletzt ins Krankenhaus. Nun wurde die Todesfahrerin geschnappt – auf sie wartet eine Anklage wegen Mordes.

Frau rammt Familie bei illegalem Rennen

Bereits am 25. Februar 2022 kam es in Barsinghausen bei Hannover zu einem schweren Autounfall. Eine 40-jährige Frau hatte sich mit einem 39-jährigen Mann ein Autorennen geliefert und dabei einen Familienwagen gerammt.

Das Auto der Familie überschlug sich und wurde auf den angrenzenden Acker geschleudert. Im Auto saßen zwei Brüder, ihre Eltern und zwei weitere Erwachsene.

Der zweijährige Junge verstarb noch an der Unfallstelle, sein 6-jähriger Bruder in der Nacht im Krankenhaus. Alle vier Erwachsenen wurden schwerverletzt in die Klinik gebracht.

Die Todesfahrerin war nach der schrecklichen Tat zunächst flüchtig. Laut Spiegel wurde sie aber am Donnerstag, 15.09.2022 nach internationaler Fahndung in Polen festgenommen. Sie ist wegen Mordes angeklagt und auch auf Grund der Teilnahme an einem illegalen Autorennen.

Dem anderen Rennfahrer wird Beihilfe zum Mord vorgeworfen. Beide Fahrer haben durch ihr Rennen den Verkehr und andere Autofahrer:innen gefährdet und bei einem Tempo weit über 100 km/h in Kauf genommen, dass ihr Handeln einen tödlichen Ausgang für alle entgegenkommenden bedeuten kann.

Quellen

Top