Bookmark

Paris Hilton leidet: ihr Kinderwunsch bleibt bislang unerfüllt

Paris Hiltons Kinderwunsch bleibt unerfüllt
Paris Hilton und ihr Mann Carter Reum sind Eltern geworden.
@ Bigstock / Starfrenzy

Paris Hilton ist seit einem Jahr mit ihrem Ehemann Carter Reum verheiratet. Den Wunsch, Kinder zu bekommen, hegt die 41-jährige schon länger. Noch kämpft Paris aber mit ihrem bislang unerfüllten Kinderwunsch, wie ihre Mutter Kathy Hilton in einem Interview verriet. Dabei hat sie offenbar nichts unversucht gelassen.

Ihr sehnlichster Wunsch: Zwillinge

Im November 2021 gaben sich Paris Hilton und ihr Mann Carter Reum das Ja-Wort. Doch das große Familienglück hat sich bislang noch nicht eingestellt. Paris Hilton wünscht sich aber sehnlichst Kinder: „Das ist definitiv eine meiner obersten Prioritäten“, sagte sie Anfang des Jahres in der US-Show “Entertainment Tonight”.

Wenn es nach Paris ginge, dürfen es gerne „zwei oder drei Kinder“ sein. „Am liebsten hätte ich zuerst Zwillinge“, erklärte die Hilton-Erbin damals. „Ich habe mir immer gewünscht, einen älteren Bruder zu haben, weil ich das Gefühl hatte, dass er mich in der Schule beschützen würde. Also vielleicht zuerst einen Jungen“, fügte sie lächelnd hinzu.

Mama Kathy erzählt Details

In einem Interview mit E!News verriet Paris’ Mutter Kathy Hilton nun mehr über die Familienplanung ihrer Tochter. Demnach arbeitet das Ehepaar daran, sein erstes Baby zu bekommen – hat aber mit Schwierigkeiten zu kämpfen.

„Ich weiß, dass sie alles versucht“, erklärte die 63-jährige und fügte hinzu, dass es ihr „das Herz bricht“, ihre Tochter so zu sehen. Sie sage immer zu Paris: „Entspann dich einfach. Viele Menschen hatten damit zu kämpfen und es passiert nicht einfach so“.

Ist künstliche Befruchtung der richtige Weg?

Bereits Anfang 2021 verkündeten Paris und ihr heutiger Gatte im Podcast „The Trend Reporter with Mara“, dass sie eine In-vitro-Fertilisation begonnen haben. Sie habe bereits mehrere Eizellenentnahmen hinter sich, so das It-Girl, und fügte hinzu: „Es war hart, aber ich wusste, dass es das wert ist.“.

Eine künstliche Befruchtung sei ein Weg, um die gewünschten Zwillinge zu bekommen, da bei dieser die Wahrscheinlichkeit für eine Mehrlingsgeburt erhöht wird. Den Rat habe sie von ihrer langjährigen Freundin Kim Kardashian erhalten. „Ich bin sehr froh, dass sie mir den Rat gegeben hat und mir auch ihren Arzt vorgestellt hat“, so Paris Hilton.

Paris erzählte: „Ich möchte diese Gelegenheit einfach nicht verpassen. … ich weiß einfach nicht, wann ich Zeit haben werde“.

Erster Hochzeitstag auch ohne Kinder schön

Laut Mutter Kathy seien die Eheleute aber trotz der Schwierigkeiten glücklich. „Sie haben ihren ersten Hochzeitstag auf dem Jahrmarkt verbracht und wollen das jedes Jahr machen. Sie waren wie zwei Kinder, es war wirklich süß.“

Paris Hilton jetzt mehr an Babys interessiert als an Geld

Doch der Kinderwunsch wird die Millionenerbin so bald nicht loslassen. Gegenüber der Zeitschrift “Variety” verkündete Paris schon im Juni 2021, wie sich ihre Prioritäten verschoben haben: „[…] jetzt, da ich so unglaublich glücklich und verliebt in meinem Privatleben bin, interessiere ich mich nicht mehr wirklich für Milliarden. Ich interessiere mich mehr für Babys“.

Quellen

Top