Bookmark

“Wie ein Huhn”: Mutter lässt ihr Baby vom Boden essen

Baby von TikTokerin isst wie ein Huhn vom Boden
Symbolbild: Mutter lässt ihr Baby vom Boden essen
@ Pexels / Victoria Akvarel

USA – Eine zweifache Mutter aus Utah muss momentan einige negative Kommentare auf ihrem TikTok-Account über sich ergehen lassen. In einem Video zeigte sie nämlich, dass sie ihr Kind vom Boden essen lässt – um sich zu schonen, wenn sie krank ist.

Das Video geht auf TikTok viral

In dem viralen Video, das bereits über 6.1 Millionen Aufrufe verzeichnet, sieht man Raquels Sohn im Babyalter auf dem Boden liegen, während die Mama ihm eine Handvoll Snacks hin wirft. Während sich ihr Sohn dreht und, auf dem Bauch liegend, alles verspeist, hört man die Mutter mit süßlicher Stimme sagen: „Hey Baby, iss die Snacks!“

Wenn sie krank ist, ist das für sie eine angenehme Möglichkeit, ohne große Anstrengung ihr Baby zu füttern – sozusagen wie bei Hühnern. Damit stoßt die TikTokerin aber nicht gerade auf viel Verständnis bei der Community. Ganz im Gegenteil.

Die TikTok Community ist empört

Einige TikTok-Nutzer halten dieses Verhalten dem Kind gegenüber respektlos. So schrieb einer: „Ich finde das erniedrigend und ekelhaft“.

Eine andere Nutzerin wies die Mutter in einem Kommentar wütend zurecht: „Was zum … dort ist es so schmutzig … Das könnte ich einem Kind niemals antun.“

Andere wiederum werfen Raquel vor, dass sie ihr Kind wie einen „Hund“ oder eine „Taube im Park“ behandelt.

Einige Nutzer verteidigten allerdings die Mutter

Es gaben jedoch auch einige Mütter zu, dass sie ihre Kinder genauso füttern würden.

„Ich sitze hier mit meinem 8 Monate alten Kind, während die 2-Jährige schläft, und werfe ihr einfach Essen zu, um sie zu unterhalten, während ich mich wie der Tod fühle. Ich liebe es“, gestand eine kranke Mutter.

Eine andere wiederum findet es amüsant, ihrem Kind Snacks in den Laufstall zu werfen, damit es herumkrabbelt.

„Ich meine, es ist gut für die motorischen Fähigkeiten, weil das Baby krabbeln kann. Genauso für die Feinmotorik, weil es nach dem Essen greift. Für mich sind das gute Eigenschaften und Entwicklungen“, sagte eine andere Mutter.

Baby bekommt neuen Spitznamen

Ein weiterer Nutzer bezeichnete Raquels Kind als „Freilandbaby“ und zog eine Parallele zu frei laufenden Hühnern, die anders als eingesperrte Hühner auf einem Bauernhof ungehinderten Zugang zur freien Natur haben.

Diesen Spitznamen fand die Mutter so gut, dass der Kommentar prompt ein „Gefällt mir“ bekam.

Weiteres Videostatement zum Essen

Außerdem gab die junge Mutter in einem weiteren Video ein Statement ab, dass die Snacks babygerecht sind und es sich um kein Popcorn handle. Zwar seien die Snacks für Babys ab acht Monate, allerdings kann ihr Sohn diese auch mit sieben Monaten schon gut essen.

Die Snacks lösen sich auf, sobald sie den Mund berühren. Daran könnte ihr kleiner Sohn auch nicht ersticken, da sie ihn während des Essens beaufsichtigt.

Ob sich die Wogen bei TikTok damit glätten lassen, sei dahingestellt.

Quellen

Top