28. SSW (28. Schwangerschaftswoche): Die Gehirnwindungen entstehen

28. SSW: Die Gehirnwindungen entstehen

Herzlichen Glückwunsch, du bist in der 28. SSW und somit im letzten Schwangerschaftsdrittel angekommen, dem dritten Trimester! Jetzt beginnt eine sehr wichtige Phase für die Entwicklung des Gehirn deines Baby! Lies hier alle Infos, wie du eine gesunde Entwicklung unterstütze kannst und was dich und dein Kind sonst noch in der 28. Schwangerschaftswoche erwartet.

Nicht so viel Zeit? Schau dir die Kurzzusammenfassung der Woche im Video an:

Alle wichtigen Infos über die 28. SSW

Zu Beginn der 28. Schwangerschaftswoche bist du im 7. Monat und es sind noch 13 Wochen bzw. 91 Tage bis zum Entbindungstermin (ET) man spricht von SSW 27 +0. Lies hier erst, was deinen Körper in der nächsten Woche erwartet und welche Beschwerden besonders häufig sind und im weiteren Verlauf, wie sich dein Baby entwickelt und wie du seine Gesundheit unterstützen kannst.

Dein Körper in der 28. SSW

Was erwartet dich und deinen Körper in der 28. SSW?

Dein Bauch in der 28. Schwangerschaftswoche

In der 28. SSW hat dein Baby noch genug Platz, um seine Position in deinem Bauch zu wechseln. Es liegt mal mit dem Kopf oben und mal unten, vielleicht auch manchmal quer. Durch die veränderte Lage scheint dein Bauch manchmal riesig und abstehend, manchmal flacher aber dafür breiter.

Vom Bauchnabel bis zum oberen Rand des Uterus sind es in der 28. Schwangerschaftswoche circa acht Zentimeter und die Gewichtszunahme sollte, bei Normalgewichtigen, ungefähr zwischen siebeneinhalb und knapp elf Kilogramm liegen.

28. Schwangerschaftswoche: Die Position deines Babys

Jetzt ist es langsam soweit: Du kannst auch ohne Ultraschallgerät herausfinden, wie dein Baby gerade im Bauch liegt. So kannst du es von außen ertasten:

Lege dich in eine halb aufrechte Position und taste den Uterus rechts und links ab. Dort, wo eine lange, glatte Fläche zu spüren ist, befindet sich Babys Rücken, die kleinen Knubbel sind vermutlich Ellenbogen und Knie, die glatte, runde Fläche ist Babys Kopf.

Schwangerschaftsbeschwerden in der 28. SSW

Schlaflosigkeit

Liegen tut weh und du findest nicht die richtige Position, dein Baby strampelt im Bauch und hält dich damit wach, alle Stunde musst du zur Toilette, Sodbrennen quält dich und die Beine sind unruhig? Schlaflosigkeit in der Schwangerschaft gehören zu den typischen Beschwerden im letzten Trimester! Nachtruhe wird also ab der 28. SSW mehr und mehr zum Luxus, und zu den körperlichen Symptomen kommt nun vielleicht auch das Gedanken-Karussell, das dich zweifeln lässt, ob du eine gute Mutter wirst, ob du die Geburt meisterst, ob das Geld reichen wird. Versuche dich zu entspannen, das tut nicht nur dir, sondern auch deinem Baby gut.

Juckende Haut während der Schwangerschaft

Der Bauch ist in der 28. Schwangerschaftswoche schon ziemlich gedehnt und juckt vielleicht. Wenn du zu Schwangerschaftsstreifen neigst, werden sie vermutlich jetzt auftauchen, und selbst wenn du fleißig gecremt hast, lässt sich nicht viel daran ändern. Achte auf deine Gewichtszunahme, trinke genug, verzichte auf parfümierte Körperpflegeprodukte, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen und frage eventuell deinen Arzt um Rat, wenn das Jucken der Haut sehr stark ist – es kann ein Hinweis auf erhöhte Leberwerte sein. Wenn die Haut speziell in den Falten unter der Brust oder an anderen Stellen juckt, versuche folgenden Trick: Nach dem Waschen einfach dünn ein wenig Babypuder in den betroffenen Haltfalten verteilen und erst dann anziehen.

Video-Empfehlung

Nächtlicher Harndrang

Dass das Baby tagsüber auf die Blase drückt und dich somit häufiger zur Toilette schickt, ist nachvollziehbar, aber warum musst du auch nachts so oft rennen? Gerade in der 28. SSW nimmt der nächtliche Harndrang spürbar zu. Die Ursache liegt im eingelagerten Wasser im Gewebe, dass nachts über die Nieren vermehrt ausgeschieden wird. Die dicken Füße und Hände sind vermutlich morgens deutlich dünner als am Abend. Ein Trick, der vielleicht Linderung schafft: Lege dich öfter am Tag mit erhöhten Füßen aufs Sofa und besonders am Abend eine Stunde vor dem Schlafengehen. So kannst du schon am Tag mehr entwässern und hast nachts mehr Ruhe.

Vorsicht vor veralteten Ratschlägen!

Vielleicht wird dir eine ältere Verwandte zu salzarmer Kost, weniger Trinken oder einem Reistag raten – früher hat man das bei Ödemen in der Schwangerschaft gemacht. Heute weiß man, dass diese Maßnahmen sogar kontraproduktiv sind. Salze deine Nahrung unbedingt normal und iss ausgewogen, trinke vor allen Dingen auch genug. Nur so ist die Fließfähigkeit deines Blutes gewährleistet und somit auch die Versorgung von deinem und Babys Körper. Wassereinlagerungen (= Ödeme) können auch ein Anzeichen von Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) sein. Treten sie mit erhöhtem Blutdruck auf oder kommen Kopfschmerzen und Schwindel hinzu, solltest du Deinen Arzt informieren.

Baby-Entwicklung in der 28. SSW

Was passiert in der 28. SSW? Lies hier einen Überblick darüber, wie sich dein Baby in der 28. Schwangerschaftswoche entwickelt:

Größe und Gewicht deines Babys in der 28. SSW

Die Größe deines Babys liegt in der 28. SSW bei 25 Zentimeter (vom Scheitel bis zum Steiß) bzw. 37 Zentimeter vom Scheitel bis zur Ferse – sein Gewicht beträgt circa 1.000 Gramm.

Zähne

Die kleinen Zähnchen, die noch einige Monate warten müssen, bis sie zubeißen dürfen, haben in der 28. SSW mehrere Schichten. Die äußerste Schicht ist der Zahnschmelz, um den du dich später gut kümmern musst, damit dein Kind keine Karies bekommt.

Körper und Organe

Der Fettanteil in Babys Körper ist in der 28. Schwangerschaftswoche bei zwei bis drei Prozent angelangt – noch längst nicht genug! Würde dein Baby in dieser Woche geboren, hätte es zwar eine achtzigprozentige Chance, zu überleben, jedoch sind insbesondere Leber, Gehirn und Lungen noch nicht reif und etwa ein Viertel der in dieser Woche geborenen Babys hat später Probleme mit dem Lernen, Verhalten oder Atemerkrankungen.

Augen

Babys Augen öffnen sich nun gänzlich und seine Sehfähigkeit hat sich weiterentwickelt. Es kann hell und dunkel unterscheiden, doch wirklich scharf sieht sein Baby in der 28. SSW noch lang nicht. Auch nach der Geburt können Babys nur in geringem Abstand (circa 20 Zentimeter) scharf sehen, das Bild ist bei weiterer Entfernung noch verschwommen und nur starke Kontraste sind deutlich erkennbar. Erst wenn dein Baby zwei Monate alt ist, wird es Farben erkennen.

Gehirnentwicklung

Das Gehirn deines Babys wächst weiter, und nachdem seine Oberfläche zunächst glatt war, entstehen nun nach und nach die typischen Gehirnwindungen.

28. SSW: Zeit für die Erstausstattung

Falls noch nicht geschehen, dann ist die 28. Schwangerschaftswoche ein guter Zeitpunkt, um die Erstausstattung zusammen zu tragen. Vielleicht hast du den Drang, alles neu zu kaufen und wenn das Geld reicht: nur zu! Aber die meisten Familien müssen ein wenig strenger haushalten und darum hier ein paar Tipps für die Babyausstattung:

  • Babymöbel
    Möbel sind gebraucht oft in bestem Zustand, zudem sind sie inzwischen gut ausgelüftet. Schau mal bei auf Tauschbörsen, was in deiner Region angeboten wird.
  • Kinderwägen & Co
    Für Babykleidung, Kinderwagen, Tragevorrichtungen und allerlei Kleinkram wird man oft auf Flohmärkten fündig. In vielen Regionen veranstalten Kirchen, Kindergärten und Grundschulen spezielle „Kinderflohmärkte“, wo nur Kinderkleidung, Spielzeug und mehr angeboten wird. Dort kann man tolle Schnäppchen machen und vieles ist wie neu, da Babys meist nach drei bis vier Wochen aus allem herauswachsen. Außerdem ein Vorteil: Die Kleidung ist mehrfach gewaschen und somit vermutlich frei von Schadstoffen.
  • Kleidung
    Kleiderpakete findet man auch bei ebay, dann lohnen sich zumindest die Versandkosten. Achte aber auf Angaben wie „Nichtraucherhaushalt“.

Was du brauchst und wie viel davon und wie man günstigere Lösungen schafft, haben wir in unserem Artikel zum Thema Erstausstattung aufgeführt.