Bookmark

Baby kommt während Beirut-Explosion auf die Welt

Am 04. August 2020 gab es in der libanesischen Hauptstadt Beirut eine Explosion. Inmitten des Chaos und Trümmern wurde ein Kind geboren. Der Vater hält die Explosion im Krankenhaus auf einem spektakulärem Video fest.

 

Geburt während Beirut-Explosion

Geburt in Schutt und Asche

So hatte sich Emmanuelle Khnaisser ihre Geburt nicht vorgestellt, als sie am 04. August 2020 mit Wehnen ins Saint George Hospital in Beirut eingeliefert wurde. Ihr Mann Edmound hielt den besonderen Moment fest, als plötzlich eine Explosion die Fenster zerspringen ließ und das ganze Zimmer verwüstete.

Auch dieses Video zeigt eine unglaubliche Geburt: ein Baby, das in der Fruchtblase auf die Welt kam.

„Ich habe nicht geglaubt, dass wir lebend herauskommen“

Zwischen zerborstenem Glas und zertrümmerten Geräten machten die Ärzte weiter. In einem Facebook-Post veröffentlichte Edmound das Video. Im Namen von Baby George schreibt er „Danke, dass ihr mich sicher auf diese Welt gebracht habt. Ich hoffe, dass ich es euch eines Tages zurückzahlen kann.“

Mehr als 130 Tote

Am Dienstag den 04. August 2020 gab es am Hafen von Beirut eine Explosion. Mehr als 130 Menschen kamen dabei ums Leben, Tausende sind verletzt. Laut derzeitigen Ermittlungen wurden 16 Hafenmitarbeiter festgenommen. Grund für die Explosion könnte gelagertes Ammoniumnitrat gewesen sein. (Stand: 07. August 2020)