Bookmark

Baby Erstausstattung – die ultimative Checkliste für deinen Einkauf

Wenn ein Baby unterwegs ist, fragen sich alle Eltern irgendwann, was das Baby so brauchen wird. Beim Thema Baby Erstausstattung gibt es viel zu beachten: Welche Dinge MUSST du kaufen, welche Dinge kannst du dir sparen und was, wenn das Geld für die Erstlingsausstattung nicht reicht?

Hier findest du Informationen über alle Dinge, die du unbedingt besorgen musst. Außerdem haben wir für dich eine praktische Baby Erstausstattung-Liste zum Runterladen erstellt.

Welche Baby Erstausstattung brauchst du wirklich? Hier findest du eine praktische Baby Erstausstattung-Liste zum Ausdrucken und Abhaken!
Welche Baby Erstausstattung brauchst du wirklich? Hier findest du eine praktische Baby Erstausstattung-Liste zum Ausdrucken und Abhaken!
© Bigstock/ Sushytska

Baby Erstausstattung: Liste zum Ausdrucken und Abhaken

Damit du beim Einkaufen deiner Erstlingsausstattung auch wirklich nichts vergisst, haben wir für dich eine kleine Erstausstattung-Checkliste zusammengestellt. Du kannst dir die Liste einfach Ausdrucken und unterwegs abhaken.

>> Hier geht’s zum Download!

Wann muss ich mich um die Baby Erstausstattung kümmern?

Am besten beschäftigst du dich schon frühzeitig mit der Erstlingsausstattung. Dinge, die dein Baby gleich nach der Geburt braucht (Anziehsachen, Ernährung, Hygiene) solltest du auf jeden Fall schon bereitliegen haben. Auch größere Anschaffungen, wie zum Beispiel das Babybett solltest du rechtzeitig besorgen – wenn du ein Bett bestellst, musst du manchmal mit längeren Lieferzeiten rechnen.

Es lohnt sich außerdem, die Baby Erstausstattung frühzeitig zu kaufen, weil du dir so viel Stress in deinen letzten Schwangerschaftswochen sparst.

Baby Erstausstattung: Kleidung

In den ersten Wochen wachsen Babys gleich mehrere Zentimeter. Du brauchst also nicht zu viele Baby-Klamotten in sehr kleinen Größen. Bedenke auch immer, dass Freunde und Verwandte sehr gerne Strampler und süße Babybodys in kleinen Größen verschenken. Kaufe also lieber ein bisschen zu große Outfits – dein Baby wächst da schnell rein.

Bei deinem Einkauf der Baby Erstausstattung solltest du auch immer im Kopf behalten, ob dein Baby ein Winterkind oder ein Sommerkind ist – für ein Sommerbaby musst du zum Beispiel nicht sofort einen Winteranzug kaufen.

Kleidung

  • 4-8 Bodys mit Knöpfen oder Bändern
  • 4-6 Oberteile (kurze und lange Ärmel)

Video-Empfehlung

Wichtig bei der Erstlingsausstattung ist auch, dass du die Kleidungsstücke mindestens zweimal durchwäschst, bevor dein Baby sie auch wirklich trägt.

Baby Erstausstattung: Hygiene, Pflege & Gesundheit

Die empfindliche Babyhaut braucht ab dem ersten Tag die richtige Pflege. Öle, Cremes und Feuchttücher halten sie sauber und schützen. Aber auch Badeutensilien sollten Teil deiner Erstlingsausstattung sein.

Hygiene, Pflege und Gesundheit

  • 2 Badetücher mit Kapuze
  • 2 weiche Frottee-Handtücher

 

Baby Erstausstattung: Wickeln & Co.

Egal, ob du Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln verwenden willst, eine richtige Wickel-Ausrüstung ist essenziell. Du brauchst nicht nur die Windeln selbst, sondern auch einen sicheren Wickeltisch, eine Wickelauflage und einen Windeleimer.

Worauf du bei der Erstausstattung im Bereich Wickeln achten solltest, liest du im Artikel „Erstlingsausstattung rund um den Wickeltisch

Wickeln und Co.

  • Wickelkommode oder Wickeltisch
  • 1 Wickelauflage

Baby Erstausstattung: Schlafen

Beim Thema Babyschlaf hast du eine große Auswahl. Gitterbett, Beistellbett oder Stubenwagen – welche Babybett-Option die richtige ist, kommt auf deine eigenen Präferenzen an.

Welche Variante die Beste für dich ist, kannst du im Artikel „Baby-Wiege & Co: Die richtige Ausstattung für die Schlafumgebung“ nachlesen.

Für die Schlafzimmer Erstlingsausstattung gilt aber immer: auf TÜV und GS-Siegel achten! Schlafsäcke und das Bettzeug sollten außerdem aus schadstofffreien Materialien sein.

Schlafen

  • Bett – Stubenwagen/Wiege/Gitterbett
  • Matratze für das Bett

Baby Erstausstattung: Stillen & Füttern

Bei der Babyernährung kommt es darauf an, ob du stillen willst/kannst oder nicht. Wenn du stillen willst, können Still-BHs und Stillkissen dein Leben einfacher machen – vielleicht willst du ja irgendwann auch mal Milch abpumpen, dann brauchst du eine Milchpumpe. Wenn jetzt schon weißt, dass du nicht stillen willst oder kannst, gehört Milchpulver auf deine Einkaufsliste für die Erstlingsausstattung.

Stillen und Füttern

Wenn du stillen willst

  • 2-3 Still BH’s
  • 1 Packung Stilleinlagen
  • 5-6 Mullwindeln als Spucktuch

Baby Erstausstattung: Unterwegs

Natürlich brauchst du auch ein paar Dinge, mit denen du dein Kind transportieren kannst. Tragetücher, ein Kinderwagen und eine Babyschale für dein Auto – für ein mobiles Leben mit Kind gehören diese Dinge auf deine Einkaufsliste.

Unterwegs

Je nachdem, welche Transportmittel du hast, brauchst du diese Dinge…

 

Baby Erstausstattung: Nice to have – diese Dinge brauchst du nicht unbedingt

Es gibt ein paar Dinge, die dein Leben mit Baby einfacher machen. Diese Dinge sind aber Zusatzanschaffungen – keine Notwendigkeiten. Ein Flaschen-Sterilisator für die Mikrowelle spart zum Beispiel Zeit beim Flaschen-Säubern – du kriegst dein Fläschchen aber auch per Hand richtig sauber.

Nice to have

  • Babyfon
  • Flaschen-Sterilisator

Tipps für den Kauf der Baby Erstausstattung: Liste, Spartipps und Finanzierung

Wie viel die Erstlingsausstattung kostet, ist ganz unterschiedlich. Je nachdem, was, wo und welche Marken du kaufst, kann die Baby Erstausstattung teurer oder billiger sein. Der Radiosender Deutschlandfunk hat 2017 beispielsweise drei Mütter gefragt, wie viel Geld sie für ihre Erstlingsausstattung ausgegeben haben. Die Ausgaben waren bei einer Mutter rund 1.500 Euro und bei einer anderen über 5.000 Euro. Es gibt aber ein paar Tricks, wie du beim Kauf ein bisschen Geld sparen kannst.

So kannst du beim Kauf der Baby Erstausstattung Geld sparen

  • Hör dich in deinem Freundes- und Familienkreis um, ob jemand eine Erstlingsausstattung oder Kinderzubehör zu verkaufen oder zu verleihen hat. Beim Leihen solltet ihr vorher schon besprechen, was passiert, wenn etwas kaputtgeht!
  • Auch auf Flohmärkten findest du viele günstige Anschaffungen. Vor allem Kleidung kannst du hier günstig kaufen – und da Babys sowieso schnell wachsen, sind die Kleidungsstücke meistens noch wie neu. Dinge wie Kindersitze, Flaschen und Schnuller solltest du aus Sicherheits- und Hygienegründen eher neu kaufen.
  • Mache dir eine Baby-Erstausstattung Checkliste, bevor du Einkaufen gehst. Im Laden bringen Verkäuferinnen dich nämlich eher dazu, unnütze oder überteuerte Erstlingsausstattung zu kaufen. Unsere „Checkliste: Baby-Erstausstattung“ kannst du dir hier kostenlos runterladen und ausdrucken.
  • Sprich mit deinen Freunden und deiner Familie. Geschenke zur Geburt wirst du wahrscheinlich von vielen bekommen. Du kannst bestimmte Teile der Baby Erstausstattung also auch auf deine Bekannten ‚abwälzen‘ – sag ihnen einfach genau, was du brauchst. (So vermeidest du auch nutzlose Geschenke, die du zurückgeben musst)

Übrigens kannst du deine Erstlingsausstattung auch verkaufen, wenn dein Baby die Dinge nicht mehr braucht – so bekommst du einen Bruchteil deiner Ausgaben zurück und schaffst außerdem für mehr Platz in deiner Wohnung! [Wenn du planst, nochmal schwanger zu werden, solltest du die Baby Erstausstattung aber aufheben!]

Das Geld wird knapp: Hier kannst du Zuschüsse für die Erstlingsausstattung beantragen

Wenn das Geld für Kinderwagen, Babybett und Co. nicht reicht, gibt es Stellen, bei denen du einen Zuschuss für die Baby Erstausstattung beantragen kannst.

#1 Erstausstattung Baby – Zuschüsse für Familien, die Sozialleistungen bekommen

Wenn du Sozialleistungen bekommst, oder ein Geringverdiener bist, kannst du Zuschüsse für die Baby Erstausstattung vom Staat beantragen. Nach § 24 SGB II kannst du bei dem zuständigen Jobcenter oder beim Sozialamt Zuschüsse für die Erstlingsausstattung beantragen. Den Antrag solltest du frühzeitig stellen (bevor du mit dem Einkaufen beginnst)

#2 Erstausstattung Baby – Unterstützung durch Stiftungen

Es gibt auch andere Förderquellen, bei denen du Zuschüsse für deine Baby Erstausstattung bekommen kannst. In Deutschland gibt es zum Beispiel die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“. Hier kannst du Förderung erhalten, auch wenn du laut Jobcenter zu viel verdienst.

Am besten wendest du dich hierfür an eine regionale Beratungsstelle wie die Caritas oder AWO. Deine lokale Beratungsstelle kannst du auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) finden.

#3 Erstausstattung Baby – finanzielle Hilfe durch Familienfonds

Es gibt auch Familienfonds und Hilfeorganisationen, die Zuschüsse für die Baby Erstausstattung anbieten. In Kombination mit Hilfen aus Stiftungen und eventuellen Sachspenden aus der Diakonie kann so Müttern in Not geholfen werden. Wenn du in einer ganz verzwickten Lage bist, solltest du dich an deine lokale Beratungsstelle wenden – hier können die Berater dich an dich richtigen Stellen verweisen.

Quellen