Bookmark

Kliniktasche: Checkliste, das gehört hinein

Deine Kliniktasche solltest du frühzeitig packen. Auf diese Weise entsteht keine Hektik, wenn es dann – vielleicht früher als erwartet – losgeht. Aber was gehört denn alles hinein in die Kliniktasche? Checkliste und wichtige Infos dazu haben wir hier zusammengestellt, damit du garantiert nichts vergisst.

Kliniktasche-Checkliste: Das muss drin sein!
Kliniktasche-Checkliste: Das muss drin sein!
©Unsplash/Scott Webb

In diesem Artikel:

Kliniktasche packen: ab wann?

Etwa vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin, also spätestens ab der 36. SSW, solltest du die Kliniktasche packen. Denn schließlich hält sich nicht jedes Kind an diesen Termin. Als Vorbereitung auf die Geburt, ist es einfach ein gutes Gefühl zu wissen: Für den Ernstfall steht im Schlafzimmer eine gepackte Kliniktasche. Geburt und Baby können auch gerne noch etwas auf sich warten lassen.

Wichtig: Auch wenn du eine Hausgeburt oder eine ambulante Geburt planst, rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung trotzdem eine Kliniktasche zu packen. Komplikationen lassen nicht vorhersehen und falls du doch ins Krankenhaus musst, sollte das Nötigste bereitstehen.

Was muss in die Kliniktasche? Checkliste

Besonders Frauen, die ihr erstes Kind bekommen, sind sich unsicher: Was muss in die Kliniktasche? Was brauche ich wirklich? Neben persönlichen Unterlagen solltest du unter anderem auch an weitere Kleidung für dich und dein Baby denken. Und auch ein paar Kleinigkeiten für deinen Partner stehen auf der Checkliste. Kliniktasche packen im Überblick.

Wichtige Papiere mitnehmen:

  • Mutterpass (solltest du unabhängig von der Kliniktasche immer bei dir führen)
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Krankenversicherungskarte
  • Heiratsurkunde (bei Ehepaaren) beziehungsweise Geburtsurkunde (bei unverheirateten Müttern)
  • eventuell: Einweisungsschein des Frauenarztes (das Krankenhaus nimmt dich auch ohne auf, aber wenn du ihn beim Einchecken bei dir hast, vereinfachst du die Formalitäten)
  • Allergieausweis und Blutgruppenausweis (falls vorhanden)

Video-Empfehlung

Packliste Kliniktasche: Geburt und Wochenbett

Sinnvoll ist es, wenn du zwei Taschen packst: Eine für den Kreißsaal und eine zweite für die Wochenbettstation.

Für die Geburt:

  • Nachthemd für die Geburt – dies sollte nicht zu kostbar sein und sich vorn aufknöpfen lassen, damit das Baby nach der Geburt gleich zum Stillen angelegt werden kann
  • warme Socken (während der Geburt bekommen viele Frauen „kalte Füße“)
  • Lippenpflegestift (durch das bewusste Atmen werden die Lippen oft trocken)
  • bei langen Haaren einen Haargummi
  • Brille (Kontaktlinsen können verrutschen und dich bei der Geburt stören)
  • eventuell deine Lieblingsmusik, wenn die Möglichkeit zum Abspielen im Kreißsaal gegeben ist
  • Handy, um Verwandte und Freunde zu benachrichtigen

Für das Wochenbett:

  • Nachthemden für den Klinikaufenthalt – ebenfalls vorn zum Knöpfen für das Stillen
  • Binden für die Nachblutungen („Wochenfluss“)
  • 1 Packung Stilleinlagen
  • 2 Still-BH’s (2 Nummern größer als die normale BH-Größe)
  • Bade-/ bzw. Morgenmantel und Hausschuhe (möglichst zum Hineinschlüpfen)
  • Kosmetika und Körperpflegemittel (Shampoo, Duschgel, …), evtl. Fön
  • bequeme Kleidung in der Kliniktasche für den Aufenthalt im Krankenhaus und für die Heimfahrt (meist passen die Umstandshosen noch) nicht vergessen

Kleiner Tipp: Meist werden Kleidung, Windeln für das Neugeborene sowie Binden und Stilleinlagen für die Mutter angeboten. Die Angebote variieren allerdings je nach Klinik. Erkundige dich deswegen vorher, was dir und deinem Baby dort zur Verfügung gestellt wird und was du noch in die Kliniktasche packen musst.

 

Für deinen Partner:

  • kleine Snacks (Kekse, Schokoriegel, oder ähnliche Nervennahrung) und Getränke für deinen Partner dürfen in der Kliniktasche nicht fehlen. Denn Mahlzeiten gibt es im Krankenhaus nur für dich und wenn die Geburt nachts sein sollte und die Cafeteria geschlossen hat, freut sich jeder über etwas zu essen.
  • etwas zum Lesen (falls er während einer Untersuchung warten muss oder sich die Wehen etwas hinauszögern) und Zettel und Stift – man weiß ja nie…
  • Fotoapparat, damit das Baby nach der Geburt fotografiert werden kann (ist der Akku noch voll, ist genügend Platz auf der Speicherkarte?)

Für euer Baby

Die Klinik stellt meist Kleidung und Windeln für die Babys. Die aufgeführten Dinge in deiner Kliniktasche benötigst du erst am Tag der Heimfahrt. Sie können zur Not auch in eine Extratasche gepackt werden, die dein Partner dann später in die Klinik bringt.

Ihr seid euch nicht sicher, in welche Konfektionsgröße euer Winzling nach der Geburt passt? In unserer „Größentabelle Baby“ habt ihr Kleider-, Mützen- und Schuhgrößen auf einen Blick. Auch für Frühchen findest du hier die richtigen Größen.

  • Ein Hemdchen + Höschen bzw. Body
  • Strampler
  • Jäckchen
  • eventuell eine Windel für den Heimweg
  • Spucklätzchen
  • Mütze, und in der kalten Jahreszeit Schal und Fußsack für den Kindersitz
  • Babydecke
  • Autositz mit Sitzverkleinerer
  • Falls der Heimweg länger dauert: kleines Fläschchen für abgepumpte Milch

Aus hygienischen Gründen dürfen den Babys in manchen Krankenhäusern keine Stofftiere und Spieluhren ins Bettchen gelegt werden, frage daher diesbezüglich vorher nach.

Mit dieser Checkliste sollte definitiv nichts in deiner Kliniktasche fehlen und du solltest perfekt auf die Geburt vorbereitet sein. Solltest du doch vergessen haben etwas einzupacken, können dein Partner, Verwandte oder Freunde dir diese Sachen auch später ins Krankenhaus bringen.

Beachte aber: Im Krankenhaus ist der Platz oft sehr begrenzt. Packe also wirklich nur das ein, was du wirklich brauchst.

Dann kann euer kleiner Schatz ja kommen.

Deine Must-Haves für die Kliniktasche kannst du auch hier mit einem Klick bestellen

Ist zu Hause auch alles bereit für das Baby?

Natürlich sollte jetzt so langsam auch zu Hause alles bereit sein für das Baby. Habt ihr auch an alles gedacht? Ist das Babyzimmer komplett ausgestattet oder habt ihr im Eifer des Gefechts noch etwas vergessen? Was bei keiner Erstausstattung fehlen sollte, erfährst du hier in unserem Ratgeberartikel: Alles was ein Baby als Erstausstattung braucht.

Das könnte dich auch interessieren:

______________________________
Quellen:

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Checkliste: Die Kliniktasche
    https://www.familienplanung.de/fileadmin/user_upload/familienplanung.de/Checklisten/fampl_Checkliste-Kliniktasche.pdf, (letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Klinikum Obergöltzsch Rodewisch: Checkliste: Was soll in die Kliniktasche,
    https://www.klinikum-obergoeltzsch.de/downloads/geburt/Checkliste-Kliniktasche.pdf, (letzter Zugriff: Juni 2019)
  • Barth, Lea: Elternglück…wir bekommen ein BabyAlles rund um Schwangerschaft, Geburt und Babyschlaf!, BoD – Books on Demand