Bookmark

Klimatisierter Kinderautositz: Wir testen den Flux Klimax von Osann

Kleinkind sitzt im beheizbaren Kindersitzt Flux Klimax von osann
© privat

Mit den Kindern im Winter sicher autofahren

Mit drei Kindern sind wir auf das Auto angewiesen. Wir fahren im Winter und bei schlechtem Wetter praktisch jeden Tag mit dem Auto, um die Kinder zur Kita beziehungsweise zum Kindergarten zu bringen. Von schlechten Regentagen gibt es bei uns ja auch leider mehr als genug.

Bis alle Kinder sicher im Auto sitzen, bedeutet das – gerade am Morgen – doch einen gewissen Stress. Und ohne ein paar Kabbeleien, wer denn nun in welchem Sitz fahren darf, geht es meist eh nicht. Unser Kleinster will natürlich immer das, was die Großen haben und am liebsten in ihren Autositzen sitzen. Dafür ist er noch zu klein: Protestiert wird trotzdem.

Dazu kommt noch das Thema mit den dicken Winterjacken. Der ADAC rät ja dazu, Kinder besser ohne Jacke in den Autokindersitz zu setzen, damit der Gurt bei einem Unfall in der optimalen Position bleibt und nicht über dem Anorak verrutscht. Allerdings verbessert sich die Stimmung natürlich nicht unbedingt, wenn zum morgendlichen Stress noch hinzukommt, in einem kalten Sitz ohne Jacke Platz nehmen zu müssen.

Wir testen den ersten automatisch wärmenden oder kühlenden Kinderautositz Flux Klimax von Osann

Der Kinderautositz Flux Klimax von Osann soll bei dem Problem helfen können. Denn er ist der erste Kinderautositz, der im Winter beheizbar ist – und im Sommer sogar kühlt.

Mein Kleinster durfte ihn zusammen mit mir testen – und war begeistert. Der Sitz ist bequem und mich als Papa haben die praktischen Magnethalterungen für die Schultergurte als Anschnallhilfe direkt überzeugt. Die Gurte können seitlich, rechts und links, an dem kleinen Magnet-Symbol befestigt werden und hängen so beim Hinsetzen nicht im Weg rum.

Zum ersten Mal seit Langem wollte mein Sohn gar nicht mehr im größeren Sitz seines Bruders sitzen, sondern in seinem „neuen“ Sitz bleiben. Er und seine älteren Brüder fanden es natürlich spannend, dass der Sitz warm wird. Und dass man dafür einen Stecker in den Zigarettenanzünder stecken muss und dieser dann leuchtet. Etwas aufpassen muss man mit dem Kabel, damit sich die Kinder beim Ein- und Aussteigen dort nicht verheddern.

: gut zu wissen

Der Flux Klimax hat ein patentiertes selbstregulierendes Entlüftungs- und Heizsystem. Aktiviert wird das System über einen integrierten Sensor, der auf Druck reagiert, sobald ein Kind im Sitz Platz nimmt. Sinkt die Temperatur im Winter unter 5 °C, werden Sitz- und Rückenbereich erwärmt. Im Sommer kühlt das System, sobald Temperaturen ab 30 °C erreicht werden – gemessen im Sitz.

Noch mehr Infos bekommst du direkt bei Osann

Gerade für kurze Strecken ist die Heizfunktion sehr praktisch

Ich bin von einem leuchtenden Zigarettenanzünder eher weniger schnell begeistert. Aber die Heizfunktion hat auch mich überzeugt. Am Anfang muss man ein wenig Geduld haben, bis Sitzfläche und Rückenlehne warm werden, aber dann hat sich mein Sohn gleich sehr wohl gefühlt. Gerade für kurze Strecken ist die Sitzheizung super praktisch. Es dauert ja doch oft länger, bis das ganze Auto auf Temperatur ist.

DEtailansicht des Flux Klimax von osann

© Osann

Der Einbau des Sitzes funktioniert problemlos. Wir haben die Isofix-Funktion genutzt. Grundsätzlich ist der Flux Klimax aber auch ohne Isofix nutzbar. Anschnallen lassen sich Kinder bis 18 kg mit einem 5-Punkt-Gurtsystem; im Anschluss kann der 3-Punkt-Gurt des Autos verwendet werden. Schulter- und Gurtschloss sind extra gepolstert. Die Kopfstütze lässt sich in 7 Stufen anpassen, sodass sie leicht auf eine individuelle Größe eingestellt werden kann. Empfohlen wird der Sitz für Kinder ab neun bis 36 kg. Er kann also recht lange genutzt werden.

Mein Fazit:

Zu Beginn war ich etwas skeptisch, ob man eine solche Zusatzfunktion tatsächlich benötigt. Aber die Heizfunktion ist wirklich praktisch. Meinem Sohn hat es jedenfalls von Anfang an gut gefallen. Umso mehr freuen wir uns auf den Sommer. Dann werden wir die Lüftungsfunktion ausgiebig testen. Ich denke sie ist auf längeren Fahrten ein großer Mehrwert.

Top