Bookmark

Wie deine Darmgesundheit dein Baby prägt

Schwangere trinkt OMNi BiOTiC Panda
© Institut AllergoSan

Während im stressigen Alltag eine ausgewogene, gesunde Ernährung oftmals zu kurz kommt, bemühen wir uns in der Schwangerschaft umso mehr darum. Denn was du isst, kann die Gesundheit deines Babys maßgeblich beeinflussen. Obst, Gemüse, Ballaststoffe und Co tragen jedoch auch einen wichtigen Teil zur kindlichen Gesundheit bei. Ebenso entscheidend ist die Darmflora der Mama.

Der Darm als „Wurzel aller Gesundheit“

Generell hat der Darm einen wesentlichen Einfluss auf unser Immunsystem. Der Großteil unserer Immunzellen sind im Darm angesiedelt. Gerät die Darmflora dauerhaft aus dem Gleichgewicht werden wir anfälliger für Infekte – auch Allergien können so leichter entstehen.

: gut zu wissen
Das schadet der Darmflora

Unser westlicher Lebensstil kann eine immunologische Dysbalance begünstigen. Eine zucker- und fettreiche ErnährungStress oder eine häufige Einnahme von Antibiotika und anderen Medikamenten schaden der natürlichen Darmflora.

Gegen Allergien frühzeitig vorbeugen

Heuschnupfen, Neurodermitis, Nahrungsmittelallergien: Das ist nichts, das man seinen Kindern gerne mit auf den Weg gibt. Leider wächst die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder im Laufe ihres Lebens Allergien entwickeln werden, wenn Mutter und/oder Vater Allergiker sind. Dann ist Prävention umso wichtiger. Hierbei können die Darmbakterien helfen.

Babys müssen das schützende, natürliche Darm-Mikrobiom erst aufbauen. Die ersten Lebensjahre sind dafür besonders entscheidend und stellen die Weichen für ihre Gesundheit in Kindheit und Erwachsenenalter. Dabei kannst du unterstützen.

Muttermilch enthält zum Beispiel wichtige, nützliche Bakterien, die bei der Reifung der Darmflora helfen.

Schwangerschaft & Geburt prägen die Darmflora

Du kannst aber schon viel früher etwas für die (Darm-)Gesundheit deines Babys tun. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Mutter bereits während der Schwangerschaft ihre Darmbakterien über Plazenta und Fruchtwasser auf das Kind überträgt.

Noch entscheidender ist die Geburt an sich. Bei einer natürlichen, vaginalen Entbindung kommen Babys unmittelbar mit dem Scheidensekret der Mutter in Berührung. Dabei gehen wichtige Bifidobakterien und vor allem Laktobazillen auf das Kind über. Sie helfen beim Aufbau einer gesunden Darmflora und unterstützen so das Immunsystem.

: spannend
Vaginal Seeding nach Kaiserschnitt

Babys, die mit einem Kaiserschnitt auf die Welt kommen, werden mit dem Scheidensekret ihrer Mutter eingerieben. So soll das wertvolle Mikrobiom aus Darm- und Scheidenflora auf das Baby übergehen und die Entwicklung des Immunsystems unterstützen.

Wie ausgeglichen das Scheidenmillieu ist, wird von der Zusammensetzung der Bakterien im Darm beeinflusst. Die Gesundheit von Darm- und Scheidenflora hängen also unmittelbar zusammen.

Wie kann ich meine Darmflora aufbauen?

Unsere Darmflora setzt sich aus Milliarden von Bakterien zusammen. Daher ist es wichtig, auf die richtigen Bakterien-Arten zu setzen. Diätetische Lebensmittel helfen dir, den richtigen Bakterien-Mix zu finden.

3 Milliarden Keime pro 1 Portion OMNi-BiOTiC® PANDA

In jahrelanger Forschungsarbeit wurde OMNi-BiOTiC® PANDA* entwickelt und die positiven Effekte in mehreren großen Studien klar belegt: Das Auftreten von allergischen Erkrankungen bei gefährdeten Babys konnte deutlich reduziert werden, wenn OMNi-BiOTiC® PANDA sowohl von den Müttern in den letzten beiden Schwangerschaftsmonaten als auch von den Kindern im gesamten ersten Lebensjahr der Kinder täglich eingesetzt wurde.

: auch interessant

Dein Newsletter für die Schwangerschaft: Erhalte alle zwei Wochen Entwicklungs-Updates zu deinem Baby, Tipps & Tricks gegen typische Schwangerschaftsbeschwerden, Rezeptideen und Produktempfehlungen. Hier kannst du dich registrieren.

Ein guter Start für Mutter und Kind

Die richtigen Bakterienkulturen können Mutter und Kind helfen, gesund in ein gemeinsames Leben zu starten. In der Schwangerschaft verdient der Darm daher ebenso viel Aufmerksamkeit wie die Ernährung!


*Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) zum Diätmanagement bei einer immunologischen Dysbalance zwischen TH1- und TH2-Zellen.
Diese Information richtet sich ausschließlich an Kunden aus Deutschland.

Top