Bookmark

Jetzt auch ab 2 Jahren: Mit dem tiptoi® Stift von Ravensburger die Welt entdecken

tiptoi von Ravensburger im Test
Die neue Version des tiptoi-Stifts von Ravensburger ist auf Kinder ab 2 Jahren zugeschnitten
© Jessy (@minimemarla) / Alex

Geschichten und Geräusche hören und die Welt entdecken, ohne in einen Bildschirm schauen zu müssen: den „sprechenden“ tiptoi Stift von Ravensburger lieben wissbegierige Kinder seit über einem Jahrzehnt. Jetzt gibt es den Lernstift auch für kleine Entdeckerinnen und Entdecker ab zwei Jahren. Wir haben die neue tiptoi Generation von drei Mamas und ihren Kindern auf Herz und Nieren testen lassen.

Wissen vermitteln ohne Bildschirm: Das Erfolgsrezept von tiptoi

Ein Stift, der Bücher zum Sprechen bringt und Kindern Wissen vermittelt: Mit tiptoi hat Ravensburger schon vor Jahren eine Art Klassiker geschaffen, der inzwischen in unzähligen Kinderzimmern einen festen Platz gefunden hat.

Nun gibt es den Stift in einer Neuauflage, die speziell auch an kleine Kinder gerichtet ist. „Für den Neuauftritt haben wir uns intensiv damit beschäftigt, wie genau die Kinder von heute tiptoi verwenden“, sagte Dr. Anuschka Albertz, verlegerische Geschäftsführerin der Ravensburger Verlag GmbH.

Auch Wünsche von Eltern wurden berücksichtigt. Der eigens für Zwei- bis Dreijährige angepasste Stift und die neu entwickelten, altersgemäß aufbereiteten Bücher, Spiele und Puzzles sollen die Entdeckerfreude der Kleinen fördern.

Neuer Stift passt in kleine Kinderhände

Zu den Neuheiten, die Ravensburger ankündigt, zählt unter anderem eine eigene Ladestation, mit der man Inhalte auf den Stift laden kann. Auch soll der Stift dank verbesserter Oberfläche noch besser in die Hände kleiner Kinder passen.

Die wichtigste Frage kann aber nur der Praxistest beantworten: Macht die Benutzung des tiptoi Stifts kleinen Kindern auch wirklich Spaß? Mama Alex, die den neuen Stift für uns getestet hat, kann das jedenfalls voll und ganz bestätigen. Ihr Sohn sei nach dem ersten gemeinsamen Ausprobieren einfach aufgestanden und mit Stift und Buch in seinem Zimmer verschwunden. „Nur die Stimme aus dem Stift war im Hintergrund leise zu vernehmen“, sagt Alex.

Ihr älteres Kind ist schon seit langem ein Fan der tiptoi Bücher, und jetzt ist auch das kleine angesteckt.

Auch unsere zweite Testerin Anna kann vermelden, dass der neue Stift bestens ankommt:

Spielen mit Stift und Buch von tiptoi
© Anna (annaheartstristan)

„Mein Kleiner liebt seine tiptoi-Bücher sehr und beschäftigt sich jedes Mal sehr lange damit. Eine riesige Empfehlung von Mama zu Mama also . 😊“

– Anna (@annaheartstristan)

Auch die Kleinen können jetzt tiptoi entdecken

Und Testerin Jessy freute sich sehr, nach ihrer älteren Tochter Marla nun auch die kleine Milla mit der Welt der tiptoi Bücher vertraut machen zu können. Sie hebt positiv hervor, dass im Starterset auch das Buch „Meine Welt“ enthalten ist. Darin fand die jüngere Tochter besonders die Alltagsgeräusche und die Musik spannend.

Kinder lernen aktiven Mediengebrauch

Dass tiptoi eine positive Entwicklung bei Kindern bewirken kann, bestätigt auch Entwicklungspsychologe Hartmut Kasten:

„Die tiptoi Stifte tragen dazu bei, dass Kinder in den Bereichen, mit denen sie sich gern beschäftigen, zu Experten werden.“ Kasten forscht dazu, wie Kinder stabile Interessen entwickeln. Er wertet es als positiv, dass Kinder durch die tiptoi-Stifte aktiven Mediengebrauch lernen. Denn: „Kinder können und müssen hier aktiv entscheiden, mit welchem Thema sie sich befassen wollen – und die Details der Bücher oder Spiele antippen, zu denen sie mehr Information hören oder etwas wiederholen möchten.“

Der Verlag hat zum Start des neuen tiptoi Stifts mehrere passende Bücher veröffentlicht. Das Themenspektrum ist dabei breit gefächert, was auch Testerin Anna positiv auffiel:

„Es gibt Bücher zu allen Themen- bzw. Interessengebieten, und so ist quasi für jeden etwas dabei. Der Stift und dessen Erzählfunktion sowie dessen eigenständiges Bedienen weckt die Aufmerksamkeit und fördert die Konzentration der Kids.“

– Anna (@annaheartstristan)

Dabei gilt es aber eines zu bedenken: Zweijährige Kinder können und sollen nicht so viele Eindrücke verarbeiten wie ein Vorschulkind. Man darf sie nicht überfordern. Diese Gefahr sieht Testerin Alex aber auch nicht. Ihrer Meinung nach sind die Bücher für Zwei- bis Vierjährige gut an den Entwicklungsstand und die Erlebniswelt der kleinen Leser angepasst – mit liebevollen Geschichten und viel Raum zum Entdecken.

Spielen mit Stift und Büchern von tiptoi
© Alex

Unser Fazit

Alle drei Testerinnen und ihre Kinder sind vom neuen tiptoi Stift und den Begleitbüchern sehr angetan. Sie sind sich einig, dass Wissen hier auf unterhaltsame Art und altersgemäß vermittelt wird.

Das Starterset bestehend aus Stift und dem Bilderbuch „Meine Welt“ für Kinder ab 2 Jahren kannst du hier direkt kaufen.

Den tiptoi Stift kannst du in einer Vielzahl verschiedener Bücher, Spiele und Puzzle verwenden. Übrigens ist auch der Vorgänger-Stift für ältere Kinder mit allen neu auf den Markt gekommenen Büchern kompatibel. Und umgekehrt kann der neue Stift auch in allen alten Büchern benutzt werden. Die einzige Ausnahme ist die „Create“-Reihe, da der neue Stift keine Aufnahmefunktion besitzt.

Top