Bookmark

„Brumm“ und „Muh“ – Mit Geräuschen die Welt entdecken

Wir lieben die Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ vom Ravensburger Verlag. Jetzt gibt es eine tolle Ergänzung: Sound-Bücher zu Einsatzfahrzeugen und Bauernhoftieren. Als das Päckchen mit den neuen Büchern für die 2- bis 4-jährigen Kinder ankam, strahlte bei uns nicht nur die Jüngste. Auch die anderen Mamas sind hin und weg von den neuen Ravensburger-Sound-Büchern, die auf Herz und Nieren von ihrem Nachwuchs getestet wurden.

Unsere Tester sind von den Ravensburger Sound-Büchern begeistert.
Unsere Tester sind von den Ravensburger Sound-Büchern begeistert.
© Josi/ josephiiine.de

Klappen + Sound = unschlagbare Kombi

Die Ravensburger Sound-Bücher mit Klappen sind einfach der Hit. Das findet auch Bloggerin CosyFoxes: „Die Mischung aus Klappen zum Öffnen und Entdecken und den Soundeffekten dazu sind klasse.“ Bei der Reihe „Mein junior zum Hören“ finden kleine Entdecker auf jeder Doppelseite eine Klappe mit zusätzlichen Geräuschen. Bei uns wurden zuerst die Einsatzfahrzeuge inspiziert. Die Freude war riesig, als das Martinshorn ertönte.

Auch die Tochter von Bloggerin Josiiiii ist begeistert: „Meine Tochter liebt die neuen Wieso? Weshalb? Warum? Soundbücher! Ganz besonders das über Einsatzfahrzeuge. Girls can!“ Testerin Claudia ergänzt: „Als Eltern will man ja immer Bücher mit Sound vermeiden, aber ich muss sagen, die Lautstärke ist sehr angenehm und die Geräusche sind nicht störend.“

© Sarah/ sanzibell.com
© Sarah/ sanzibell.com

Das kann ich bestätigen: Hatte ich mich zuerst über den An-und-Aus-Schalter auf der Rückseite gefreut, haben wir ihn in vier Wochen noch nie benötigt. Denn die Geräusche sind tatsächlich auch für Elternohren gemacht. Bloggerin Sanzibell bestätigt diesen Eindruck: „Das ist unser erstes Buch mit Sounds und ich bin überrascht, wie gut es ankommt. Da macht das Bücherangucken gleich noch mehr Spaß.“

© Alex
© Alex

„Hihi, das Schwein grunzt!“

Der Sohn von Testerin Alex ist fasziniert von den unterschiedlichen Geräuschen: „Mein Sohn liebt Einsatzfahrzeuge, aber die Geräusche im gleichnamigen „Wieso Weshalb Warum“-Buch zum Hören haben ihn nicht nur wegen der Martinshörner gefesselt, sondern auch, weil er Vorgänge mitanhören konnte, mit denen er nicht gerechnet hatte. Zum Beispiel den Moment, wenn eine Trage klappernd in den Rettungswagen geschoben wird.“

Im Haus von Testerin Anja stürzt sich zunächst der sechsjährige Sohn auf die neuen Bücher und entdeckt die Soundklappen. „Cool, Mama, eine Sirene!“ Der dreijährige Bruder wird vom Geräusch angelockt und erforscht die Bauernhoftiere. „Hihi, das Schwein grunzt. Und guck ma‘ hier, Mama: Die Kuh macht muh.“ Auch bei uns findet jedes Kind den Sound für sich. Unsere fast Vierjährige kichert, wenn die Schweine fröhlich grunzen. Während ihre jüngere Schwester eindeutig die Sirenen liebt.

© Claudia
© Claudia

Hochwertig verarbeitet und innovativ

Die Seiten bestehen aus stabiler Pappe, wodurch die großen Klappen recht robust sind. Nach kurzer Zeit habend die Klappen bei uns aber dann doch den ein oder anderen Knick, was nicht weiter schlimm ist. Nach vier Wochen im Dauereinsatz sehen die Bücher noch immer top aus und funktionieren einwandfrei. Da die Sensoren bei uns intensiv getestet wurden, kann ich auch hier vermelden: Klug und robust konzipiert. Viele Sound-Bücher haben bei uns den Alltagstest nicht bestanden. Doch die beiden Ravensburger Bücher sind für kleine Kinder perfekt. Sie sind leicht und größentechnisch für Kleinkinderhände geeignet. Der Mechanismus mit den Klappen funktioniert zuverlässig und gerade die Kleinen freuen sich, wenn sie selbst das Geräusch auslösen. Dadurch beschäftigen sich bereits zweijährige Kinder selbstständig mit diesen Büchern.

Kurze und kindgerechte Texte

Wie von der Reihe gewohnt, sind es altersgerechte und kurze Texte. Bloggerin Josiiiii stellt fest: „So viel mehr Informationen als in den gängigen Kinderbüchern. Genau das richtige für neugierige kleine Mäuse!“ Die Texte beantworten die brennenden Fragen kleiner Kinder:

  • Was fressen Schafe?
  • Warum kräht der Hahn?
  • Wieso darf die Feuerwehr bei Rot über die Ampel?
  • Was macht der Rettungswagen?

Bloggerin LIAJOLIE findet: „Die Grafiken sind toll! Durch die vielen schönen Details gibt es eine Menge zu entdecken und so halten wir uns auf einer Seite lange auf!“ Auch Bloggerin Totaleve findet den Inhalt gut: „Der begleitende Text hat genau die richtige Länge für dieses Alter, so dass die Aufmerksamkeitsspanne nicht nachlässt. Die Klappen bieten Überraschung und lassen die Kinder an der Geschichte mitwirken.“

Testerin Alex ergänzt: „Was mir als Mutter an den Büchern gefällt, ist das richtige Maß an Details. Im Buch „Einsatzfahrzeuge“ etwa wird nicht nur von der „Feuerwehrfrau“ gesprochen, sondern zum Beispiel von der „Maschinistin“, nicht vom „Feuerwehrauto“, sondern vom „Löschgruppenfahrzeug“. Diese punktuellen Genauigkeiten machen den Mehrwert gegenüber vergleichbaren Sachbüchern aus – ohne dabei Kleinkinder zu überfordern, da sich Bilder und Texte in den Details und Ausführungen nicht verlieren.“

© Eva/ totaleve
© Eva/ totaleve

Kleine Geschichten – großes Staunen

Die Bilder der Bauernhoftiere sind freundlich. Es sind kleine Alltagsgegebenheiten, um die sich gemeinsam mit den Kindern Geschichten erfinden lassen. Mit mehr Action punktet bei uns das Buch zu den Einsatzfahrzeugen. Auf den Straßen, vorm Geschäft und auf dem Spielplatz ist ordentlich was los. Statt selbst zur Sirene zu werden, wird die Klappe an der passenden Stelle bewegt. Das macht die Geschichten spannend und lustig zugleich. Die dreijährige Tochter von Bloggerin Totaleve wird beim Vorlesen ebenso aktiv: „Meine Tochter hört mir gerne beim Vorlesen zu und wirkt an der Geschichte mit, indem sie die Klappen öffnet und die Überraschung dahinter zum Vorschein kommen lässt. Ich habe sie aber auch schon beobachtet, wie sie sich die Bücher ganz allein anschaut, umblättert und die Klappen öffnet.“

„Im Dunkeln kräht der Hahn nicht.“

Der ältere Bruder stellte bei uns rasch fest, dass das Geräusch nur mit ausreichend Licht kommt. Testerin Anja bemerkt hierzu: „Die Geräusche werden mithilfe von (Tages-)Licht ausgelöst – im Halbdunkel passiert gar nichts mehr. Egal; das macht die ganze Sache gleich etwas nachhaltiger.“ Und gibt den Kindern etwas zum Testen:

  • Welcher Lichteinfall ist nötig, damit der Hahn wieder kräht?
  • Was passiert, wenn ich die Klappe öffne, aber meine Finger vor das kleine Loch mit dem Sensor halte?
  • Oder ein Pflaster draufklebe?

Unsere dreijährige Tochter hat das gemeinsam mit dem älteren Bruder intensiv erforscht. Auch wie unterschiedlich schnell man die Geräusche an und aus bekommen kann, wenn man mit den Fingern auf der Öffnung spielt. Hier sind kleine Forscher ganz in ihrem Element. Ich freue mich über diesen einfachen Mechanismus, der es auch den Kleinsten ermöglicht, zuverlässig allein die Geräusche auszulösen. Denn bei vielen Soundbüchern lassen sich die Knöpfe von zwei- und dreijährigen Kindern nicht sicher drücken. Da war bei uns die Enttäuschung immer groß. Diese innovative Technik ermöglicht auch den ganz Kleinen das selbstständige Bücheranschauen mit Geräuschen. Unsere Jüngste ist unglaublich stolz, wenn sie die Sirene zum Tönen bringt. „Lleine, Mama.“

Das Beste an dem Feature: Ist Schlafenszeit, gibt das Buch im Dunkeln kein Geräusch mehr von sich und lenkt somit nicht ab. Denn auch kleine Entdecker brauchen ihren Schlaf.

© Doris/ cosyfoxes.com
© Doris/ cosyfoxes.com

Eine tolle Ergänzung für unsere Lieblingsreihe

Bloggerin CosyFoxes fasst für sich zusammen: „Wirklich gelungen und ein Spaß für Kinder im Alter zwischen 2 und 4 Jahren.“ Der Sohn von Bloggerin Sanzibell ist ebenfalls fasziniert: „Henri freut sich so sehr, wenn die Kuh „muh“ macht oder die Feuerwehr „tatätata“, man merkt richtig, wie Henri das Buch ganz anders wahrnimmt. Er taucht noch viel mehr in die Geschichte ein.“

Unsere Kinder haben direkt eine Wunschliste angefertigt, welche Bücher unbedingt mit Sound ergänzt werden sollten: Müllabfuhr, Pferde, Tiere in Afrika, Haustiere und Am Meer. (Den Zusatz meiner Kinder, dass meine Tiergeräusche mit den Jahren nicht schöner werden, ignoriere ich übrigens.) Und freue mich über meine zweijährige Tochter, wenn sie sich zielsicher die Einsatzfahrzeuge schnappt und selbstvergessen alleine das Buch anschaut.

Weitere Infos zu den Ravensburger Sound-Büchern findest du hier.

Mein junior zum Hören