Bookmark

Selbsttest: Wie ist der Urlaub in einem Familienhotel?

Vor einem knappen Jahr hatten wir uns schon einmal in eins dieser „Familienhotels“ getraut, nur um enttäuscht festzustellen, dass dieses erst für Kinder ab 3 Jahren geeignet war. Enttäuscht und ziemlich desillusioniert sind wir damals wieder abgefahren. Somit hat es eine Weile gedauert, bis ich wieder bereit war, ein zweites Familienhotel auszuprobieren. Doch dann wurde alles anders…

Im Feuerstein Hotel können Kinder toben und Eltern entspannen
Im Feuerstein Hotel können Kinder toben und Eltern entspannen
© Feuerstein Hotel

Nachdem meine Cousine, die sehr hohe Ansprüche hat, sehr von diesem Hotel geschwärmt hat, haben auch wir eine Woche im FEUERSTEIN gebucht. Hast du auch Lust auf einen unvergesslichen Urlaub im luxeriösen Familienhotel? Dann hole dir hier einen exklusiven Rabatt von 5 Prozent mit dem Code HALLOELTERN.

Stilvolles Design und Kinderfreundlichkeit

Schon bei der Ankunft war klar. Hier ist alles anders. Das Design von dem Hotel lässt überhaupt nicht darauf schließen, dass es hier nur um Kinder geht und doch war alles perfekt durchdacht: Es gibt viele schicke Empfangsmöbel, die sich aber perfekt als Kletterlandschaft eignen und von den Kindern auch gerne als solche genutzt werden. Außerdem stehen elegante Kinderstühle bereit, die leicht zu tragen und simpel zu verstellen sind. Eine Kinderspielecke direkt hinter der Rezeption, stellt sicher, dass ein Elternteil in Ruhe einchecken kann, während der andere ein Willkommensdrink schlürft und selig über die Kinder wacht. Unglaublich wie simpel es doch zu sein scheint stilvolles Design mit Effektivität zu verknüpfen.

© Feuerstein Hotel
© Feuerstein Hotel

Der Matschraum war das absolute Highlight!

Natürlich haben unsere Kinder trotzdem 2 Tage gebraucht, um sich auf den KidsClub einzulassen, aber auch in den ersten zwei Tagen konnten wir durch all die genialen Räumlichkeiten Zeit für uns finden.

Der Matschraum war ein absolutes Highlight: Gummistiefel und Matschhose stehen für jegliche Größen bereit und so konnte ich mich gemütlich mit einem Buch an den Rand setzen, während meine Rabauken versuchten, den Indoor-Sandkasten unter Wasser zu setzen.

Im Malraum konnte sich selbst unser Kleiner (1 ½) inkl. Kittel kreativ verwirklichen. Im Schwimmbad konnte man sich vor unterschiedlichem Becken und Rutschen kaum entscheiden, wo man die meiste Zeit verbringen sollte und in der nachgebauten Scheune gab es neben der Holzwerkstatt, einem Trampolin, einer Rutsche und einem Verkleidungszimmer auch noch einen nachgestellten Heuboden mit Kletterwand und Sprungseil. Wenn ich nicht im 6. Monat schwanger gewesen wäre, hätte mich niemand davon abgehalten auch mal ins Heu zu springen.

© Feuerstein Hotel
© Feuerstein Hotel

Fackelwanderungen, Schlittentouren und Lesestunden – das Angebot ist riesig!

Leider waren unsere Jungs noch zu klein um sich zum Kinderabendessen zu trauen aber wir konnten auch so unsere täglichen 5-Gänge Menüs genießen, indem wir die Kinder mit unseren Vorspeisen gemeinsam versorgt haben, sie dann ins Bett gebracht haben und danach in Ruhe mit unserem Hauptgang und Dessert den Tag ausklingen lassen konnten.

Nächtliche Fackelwanderungen, etliche Skikurse, Schlittentouren und Lesestunden waren da nur ein weiterer Teil der unterschiedlichen Angebote. Mein persönliches Highlight: Ich habe es tatsächlich geschafft, ein ganzes Buch durchzulesen – und hatte trotzdem auch noch Zeit für drei sensationelle Schwangerschaftsmassagen. Alle das waren Dinge, die ich mir von unserem ersten Familien Urlaub erträumt hatte und von denen ich nicht gedacht hatte, dass man sie mit einem Familienurlaub kombinieren könnte. Im Hotel Feuerstein ließen sie sich wie selbstverständlich in den Alltag einbinden.

Ich hoffe wir können es uns immer mal wieder leisten, unsere Kinder und uns zu verwöhnen und so gemeinsam von den Angeboten dieses wunderbaren Hotels zu profitieren.

Hast du auch Lust auf einen unvergesslichen Urlaub im FEUERSTEIN? Dann hole dir hier einen exklusiven Rabatt von 5 Prozent mit dem Code HALLOELTERN.

© Feuerstein Hotel
© Feuerstein Hotel