Wunde Brustwarzen? Anlegeprobleme?

Diese Stillprodukte helfen wirklich! Stillen ist magisch – kuschelig, innig, einfach wunderschön. Eine einzigartige, natürliche Verbindung, die dir und deinem Baby immer bleiben wird. Aber nicht immer funktioniert die Stillbeziehung von Anfang an perfekt und auch später kann es Situationen geben, in denen gute Unterstützung Gold wert ist.

©Medela

Wenn deine Brustwarzen gereizt oder sogar wund sind oder der Milchfluss einfach nicht richtig in Gang kommen will, ist eine erfahrene Hebamme oder Stillberaterin genauso wichtig wie der liebevolle Zuspruch deines Partners – und die nützlichen kleinen Helferlein, die deine Hebamme dann wie Mary Poppins aus der Tasche zaubert und die du auch in Apotheken und Drogeriemärkten findest. Ein Überblick für alle Fälle:

PureLan Brustwarzencreme

Kaum jemand redet darüber, aber den meisten Mamas geht es so: Empfindliche Brustwarzen sind gerade zu Beginn der Stillzeit völlig normal. Wichtig ist, sie von Anfang an sanft zu pflegen. PureLan 100 Brustwarzencreme schützt deine Brustwarzen während der Stillzeit vor dem Austrockenen und besteht aus 100 Prozent ultra-reinem Lanolin (Wollwachs). Sie ist dermatologisch getestet, hypoallergen und frei von Duft- und Farbstoffen, so dass du sie vor dem Stillen nicht entfernen musst. Eine natürliche Wohltat – übrigens nicht nur für deine Brust. Auch andere trockene Hautstellen freuen sich über die Extraportion Pflege, empfindliche Babyhaut eingeschlossen!

Hydrogel Pads

Schmerzen beim Stillen gehen gar nicht! Zum Glück gibt es bei wunden und rissigen Brustwarzen schnelle Soforthilfe: Die Hydrogel Pads kühlen angenehm, lindern so die Schmerzen und unterstützen die Heilung. Und das Beste: Innerhalb von 24 Stunden kannst du sie ganz einfach wiederverwenden. Unser Tipp: Besonders schön kühlen sie frisch aus dem Kühlschrank!

Contact Brusthütchen

Die kleinen Anlegehilfen von Medela sind echte Helfer in der Not. Nicht umsonst würden 98 Prozent der Hebammen sie empfehlen*! Denn wenn dein Baby deine Brustwarze nicht richtig erfasst, fließt nicht nur die Milch schlecht, deine Brustwarzen werden auch unnötig gereizt. Die Contact Brusthütchen von Medela wurden deshalb speziell für Mütter entwickelt, deren Babys Schwierigkeiten beim Anlegen haben. Auch bei bereits wunden Brustwarzen oder Flach- oder Hohlwarzen können sie verwendet werden. Keine Sorge, dein Baby spürt dich trotzdem ganz intensiv: Die besondere Form der Brusthütchen machen viel Hautkontakt möglich. Selbstverständlich BPA-frei – und in drei Größen erhältlich.

Brustwarzenformer

Grundsätzlich ist jede Brust fürs Stillen geeignet, aber bei Flach- oder Hohlwarzen kann dein Baby besondere Schwierigkeiten haben, die Brustwarze zu erfassen. Die Brustwarzenformer sind deshalb ideal, um die Brust sanft auf das Stillen vorzubereiten. Am bestens sprichst du deine Hebamme schon in der Schwangerschaft darauf an. Du kannst sie schon vor der Geburt stundenweise tragen, um die Brustwarzen sanft hervor zu holen und auch später als Vorbereitung vor dem Stillen, damit du dein Baby besser anlegen kannst.

Einweg-Stilleinlagen

Reibung mögen sensible Brustwarzen, ebenso wenig wie Nässe. Egal wie anschmiegsam der Still-BH ist, bequeme Stilleinlagen sind deshalb ein Muss! Die Einweg-Stilleinlagen von Medela sind weich und bestehen aus super saugfähigem Material, damit du dich jederzeit trocken und wohlfühlen kannst. Für den sicheren Halt sorgt ein doppelter Klebestreifen. Übrigens, falls du unterwegs mal eben schnell die Stilleinlage wechseln möchtest: Dank der Einzelverpackung sind sie in deiner Handtasche sicher und hygienisch aufgehoben!

Noch mehr kleine, feine Stillhelfer findest du unter www.medela.de!

* iCONSULT Umfrage 2016, 121 Teilnehmer