Griechische Mädchennamen aus der Mythologie

Griechisch mythologische Mädchennamen
©Bigstock/elenbessonova

Bis heute finden viele griechische Mädchennamen ihren Ursprung in der Mythologie. So werden mutige Kriegerinnen und Göttinnen zu Namensvetterinnen und spannenden Vorbildern. Begib dich mit uns ins antike Griechenland und entdecke tolle Vornamen für deine Tochter.

Früher halfen Mythen die Welt zu verstehen – heute helfen sie bei der Namenswahl

Naturereignissen wie zum Beispiel Gewitter, Erdbeben, Ebbe und Flut konnten die Menschen aus der griechischen Antike kaum begreifen. So entstand eine große Anzahl an Mythen über die 12 Götter des Olymps, die über die Welt herrschten. Jeder hatte eine Aufgabe und konnte auch Einfluss auf die Natur nehmen. Zwischen 1200 v.Chr. und 476 n.Chr. wurden diese Sagen und Legenden erzählt. Bis heute beeinflussen griechische Mythen unser Leben. So hätte unser Kontinent zum Beispiel gar nicht seinen Namen: Europa. Eine Königstochter, die Zeus nach Kreta entführte.

Hier findest du unsere Auswahl an interessanten griechischen Mädchennamen aus der Mythologie und deren Bedeutung.

#Ariadne

Einer der bekanntesten und beliebtesten griechischen Mädchennamen ist Ariadne (eine andere Form: Ariana). Dieser hat einen mythologischen Hintergrund. Ariadne kann aus dem Altgriechischen als „die Heiligste“ übersetzt werden. Ariadne ist die Tochter des kretischen Königs Minos und auch die Braut von Dionysos, dem Gott des Weines.

 

 

#2 Delia

„Die auf der Insel Delos Geborene“ – so lautet die Bedeutung des griechischen Namens Delia. Delia ist zudem der Beiname der Göttin Artemis. Diese ist nicht nur die Göttin der Jagd, sondern auch des Waldes und des Mondes. Artemis soll eine strenge und wilde Göttin gewesen sein, der die Wahrung ihrer eigenen Jungfräulichkeit und die ihrer Anhängerinnen sehr wichtig war.

Auch diese 15 Mädchennamen sind inspiriert von starken Frauen, die Geschichte geschrieben haben.

#3 Despina

Despina oder auch Despoina kann aus dem Altgriechischen übersetzt werden zu „Herrin“ oder auch „Gebieterin“. Es ist nicht nur der Name einer der Gottheiten der Mysterien von Eleusis, sondern dient auch als Beiname von unter anderem den Göttinnen Athene, Demeter und Persephone.

#4 Irene

Irene kommt von dem griechischen Wort „eiréne“ und bedeutet „Frieden“. Dieser Name geht auf die griechische Göttin Eirene zurück. Sie ist Tochter des Zeus und zählt als Göttin des Friedens zu den Horen. Horen – übersetzt die Zeiten oder auch Jahreszeiten – sind Gottheiten, die das Leben eines jeden Menschen erlassen haben.

#5 Helia

Sicherlich hast du schon von Helios gehört. Dieser Name bedeutet nicht nur „Sonne“. Helios ist in der griechischen Mythologie der Sonnengott, der den Sonnenwagen über den Himmel lenkt und so für die Bewegung der Sonne verantwortlich ist. Helia ist die weibliche Form dieses sonnigen Namens.

Passend dazu: Diese 10 Babynamen bedeuten Licht.

Besonderheiten bei griechischen Nachnamen

Gerade hatten wir ein Beispiel für eine weibliche Form eines männlichen Vornamens. Doch wusstest du schon, dass in Griechenland die Nachnamen je nach Geschlecht des Nachkommens ein wenig anders geschrieben werden? Töchter erhalten zusätzlich zu dem Nachnamen des Vaters das Suffix „-i“ oder „-ou“ angehängt. So wird aus zum Beispiel „Papadopoulos“ bei weiblichen Nachkommen „Papadopoulou“.

#6 Helena

Helena ist ebenfalls einer der bekanntesten griechischen Mädchennamen. Wie bei dem Namen Helia geht Helena auch auf den Sonnengott Helios zurück. Abgeleitet von „hēlē“ oder auch „selene“/ „selas“, kann Helena entweder „(Sonne-)Schein“ oder auch „Mond“/ „Licht“ bedeuten.

#7 Hemera

Hemera ist in der Mythologie die Tochter von Nyx (Göttin der Nacht) und Erebos (Göttin der Finsternis). Sie ist die Verkörperung des Tages. Zudem wird Hemera als Eos – die Morgenröte – erkannt.

#8 Kalliope

Nicht nur ist Kalliope (auch Calliope geschrieben) die Älteste der insgesamt neun Töchter des Zeus, sondern auch die Muse der Wissenschaft, der Philosophie und der epischen Dichtung. Ihr Name bedeutet zu deutsch „die Schönstimmige“.

#9 Medea

Medea ist eine Zauberin aus der griechischen Mythologie. Sie ist mit dem Helden Iason bei der Erbeutung des Goldenen Vlies dabei. Ihr Name kann übersetzt werden in „die Ratwissende“. Ihre Sage zählt zu einer der berühmtesten Werke der Weltliteratur.

Griechische Mädchennamen kommen häufig von der Oma

Wusstest du schon, dass in Griechenland die Töchter häufig noch nach ihren Großmüttern benannt werden? Dabei erhält die Erstgeborene den Namen ihrer Oma väterlicherseits und erst die darauffolgende Tochter bekommt den Namen der Großmutter mütterlicherseits. Dadurch finden sich in Griechenland wenige unterschiedliche Vornamen.

#10 Nike

Nike gehört wie Ariadne und Helena zu den bekanntesten griechischen Mädchennamen. Dieser Name hat die Bedeutung „Sieg“. In der griechischen Mythologie ist sie die Tochter des Titanen Pallas und Styx (Flussgöttin/ Fluss in der Unterwelt). Nike ist, wie ihr Name schon verrät, die Göttin des Sieges.

#11 Rhea

Als Tochter der Gaia und des Uranos zählt Rhea zu den Titaniden. Diese sind wie die Titanen (männliche Form von Titaniden) Riesen in menschlicher Erscheinung. Die Titanen, eine einflussreiche Götterfamilie, regierten während der Goldenen Ära. Diese steht für eine Zeit vor der Gründung der Zivilisation und wird als ideal gesehen.

#12 Thalia

Der mythologisch beeinflusste Name Thalia kann ins Deutsche als „blühendes Glück“ oder auch „Fest“ übersetzt werden. Thalia gehört ebenfalls zu den neun Musen. Sie war ursprünglich die Muse der Unterhaltung und komischen Dichtung, später wird sie als Patron aller Theater-Schauplätze betrachtet.

#13 Zelia

Vielleicht ist dir der griechische Gott Zelos bekannt. Sein Name steht für Eifer. Zelos ist das Sinnbild des eifrigen Strebens. Später wird im Biblischen ein Glaubenseifer als Zelot bezeichnet. Zelia ist die weibliche Form des mythologischen Gottes.

Quellen