Über Hallo:Eltern

Über uns

2007 hat Barbara Schniebel, Redakteurin und zweifache Mutter, Hallo:Eltern ins Leben gerufen und daraus ein erfolgreiches Ratgeberportal für Eltern aufgebaut. 2017 haben die zweifachen Eltern Marie-Amelie Rechberg und Maximilian Gall mit ihrem erfahrenen Redaktions-Team von TargetVideo die Seite übernommen.

Bei Hallo:Eltern findest du Erfahrungsberichte, How-To‘s, Anleitungen, Inspiration und hochwertige redaktionelle Videos rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt, Baby- und Kinderentwicklung. Das Hallo:Eltern Team arbeitet journalistisch fundiert und gleichzeitig authentisch und emotional auf Augenhöhe mit modernen Mamas und Papas.

So trifft Hallo Eltern mit einem zeitgemäßen Look&Feel, neuen Inhalten und Formaten einschließlich Videos genau die Bedürfnisse junger Eltern der „Smartphone-Generation“.

Lerne die Hallo:Eltern Redaktion kennen:

Alexandra Kirschner, Redaktionsleiterin Target Video

Nora Niedermeier, Lead-Redakteurin

Michaela Brehm, Redakteurin

Michaela Brehm Hallo:Eltern

© TargetVideo

Dominic Grzbielok, Head of Product and Platform Development und Redakteur

Marie Binder, freie Autorin

Jenn Knott, freie Autorin

Markus Noldes, freier Autor

Thomas Breves, freier Autor

Daniela Kirschbaum, freie Autorin

© Pexels

Markus Kirschbaum, freier Autor

Barbara Schniebel, Gründerin von Hallo:Eltern

Weitere Themen

So einen Babybauch hast du noch nie gesehen

Es ist erstaunlich, was der Körper leisten kann

Ambulante Geburt: Ablauf, Vor- und Nachteile

Wo liegt der Unterschied und was solltest du beachten

„Der Junge, der überlebte“: Mutter teilt ihr persönliches, kleines Wunder

„Ich fühlte, dass es nicht meine Entscheidung war“

Rasenmäher-Eltern sind die neuen Helikopter-Eltern

Lehrer warnt vor diesem Erziehungsstil

Kopfumfang Baby: Welches Wachstum ist normal?

Eine Tabelle für den schnellen Überblick

Kopfschmerzen bei Kindern

Was hilft beim kindlichen Brummschädel?

Interview mit Katharina und Lisa von „Stadt Land Mama“

"Wir stehen für Zusammenhalt und Solidarität unter Müttern ein"